Wurst Case Scenario

IMG_2480

Wurst und Durst – das passt.
Foto: SE

IMG_2482

Ablängen.
Foto: SE

Ein geschickte Drehung bringt die Wurst auf die gewünschte Länge.

IMG_2487

Fachliteratur.

IMG_2489

Vorbildlich: Der Berichterstatteranteil wird gut sichtbar gekennzeichnet und vakuumiert.
Foto: SE

IMG_2497

Testergebnis: Superlecker!
Foto: SE

Ob in der Pfanne oder auf dem Grill: Die selbstgemachten Wildwürste überzeugen hundertprozentig. Schade, dass zum Wurstmachen etwas mehr gehört als gute Zutaten, Können und Erfahrung: Neben den erwähnten Gerätschaften – Fleischwolf, Cutter, Wurstfüller, Vakuumierer – geht es nicht ohne geeignete Räumlichkeiten. Die Wurstküche muss gekachelt und im Idealfall mit einer Fußbodenentwässerung und fließend heißem und kalten Wasser ausgestattet sein. Sonst wird schon die Reinigung der Geräte und der Arbeitsumgebung schwierig. Trotzdem: Wir wurste(l)n weiter!

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Expertin: Danke, dass wir zuschauen durften!

SE

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.