Wolf bei Ferch überfahren

Wenige Kilometer von der Berliner Stadtgrenze entfernt ist am Freitag auf der A10 (Berliner Ring) bei Ferch im Landkreis Potsdam-Mittelmark ein Wolf überfahren worden. Wie die bereits am Freitag Nachmittag durchgeführte Obduktion ergab, handelt es sich um ein ca. 30 Kilogramm schweres gesundes weibliches Tier.

Ein Autofahrer hatte der Polizei zunächst einen “großen Hund” auf der Fahrbahn gemeldet. Die Beamten erkannten vor Ort aber, dass es sich um einen Wolf handelte. Der Kadaver wurde eingefroren und soll aufgrund des guten Zustands möglicherweise präpariert und in einem Naturkundemuseum ausgestellt werden. SE

Foto: WIldunfall, Copyright: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.