Wildschwein-Wellness in Weser-Therme

Am Donnerstag sind zwei Wildschweine in die Weser-Therme in Bad Karlshafen (Hessen, Landkreis Kassel) eingedrungen. Vermutlich wollten sie einer im Solling stattfindenden Drückjagd weiträumig ausweichen. Sie durchschwammen die Weser und gelangten so in den Garten der Therme. Während ein Wildschwein sich unter die Becken verirrte, wie es auf der Internetseite der Therme heißt, fand das andere den Weg in die Thermenwelt. Dort suchte es nach einem Bad in einem der Schwimmbecken, wobei es Badegäste in Panik versetzte, zielstrebig den Gastronomiebereich auf, wo es durch Mitarbeiter der Therme “festgesetzt werden konnte.” Die Thermenwelt wurde derweil “aus Sicherheitsgründen geräumt und die Gäste in das Saunaland sowie den Umkleidebereich geschickt”, so die Meldung der Therme. Beherzte Thermen-Mitarbeiter trieben das Wildschwein dann durch einen Hinterausgang hinaus, dabei verletzte sich ein Techniker leicht am Unterarm. Die Sau floh über den Parkplatz zurück durch die Weser in den Solling. Die Polizei kontrollierte daraufhin noch einmal den Thermengarten, um auszuschließen, dass das zweite Wildschwein keine weitere Gefahr für die Badegäste darstellt.

img_9963_presse_lores

Wildschwein im Gastronomie-Bereich der Weser-Therme. Fotos: Weser-Therme

Die Wege, die das Wildschwein genommen hat wurden anschließend sofort gereinigt und desinfiziert, erklärt die Weser-Therme, “im 1,5%-Becken wurde sicherheitshalber eine Stoßchlorung vorgenommen und die  getesteten Wasserwerte geben Entwarnung.” Das Badevergnügen in der Weser-Therme könne also ohne tierischen Besuch weitergehen. Die Thermen-Leitung hofft, “dass auch das Wildschwein sich von seinem ungewollten Besuch erholt hat und den Jägern entkommen ist.” SE/PM

JAWINA dankt der Weser-Therme für die Genehmigung zur Veröffentlichung der Fotos und JAWINA-Leser RQ für den Hinweis!

 

2 Gedanken zu „Wildschwein-Wellness in Weser-Therme

  1. TS

    Ob die Polizei wohl mit dieser Darstellung einverstanden ist? 😉

    Die Polizei kontrollierte daraufhin noch einmal den Thermengarten, !!um auszuschließen!!, dass das zweite Wildschwein !!keine!! weitere Gefahr für die Badegäste darstellt.

    Antworten
  2. Paul

    Satz der Woche : .. um a u s z u s c h l i e ß e n, das .. k.. e i n e .. weitere Gefahr für die Badegäste :……… >>>>> kicher und lach… für diese journalistische MEISTERLEISTUNG !!
    Was ein – K – zuviel doch so “aussagen” kann … !?

    sehe jetzt erst, das mein VORGÄNGER das schon “angesprochen ” hat. Na ,macht nichts— doppelt hält/ lacht besser ..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.