Wildschaschlik auf russische Art

Der nächste Tag:

Birkenholz in ca. 3 cm dicke Scheite spalten und zusammen mit Kien zu einem Quader stapeln und anzünden.

P1000292

Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen.

P1000294

Die geviertelten Zwiebeln in der Pfanne bei geringer Hitze glasig dünsten (ca. 15 min, steckt man die Zwiebeln roh auf den Spieß, werden sie außen schwarz und innen roh) in den letzten zwei Minuten auch noch Paprikastücken dazu (muss aber nicht).

P1000298

Dann alles auf den Spieß.

P1000300

In dem Fall ist folgendes zu beachten: egal wie gut man das Feuer schichtet. am Ende ist die Hitze in der Mitte doch immer am größten. Von daher Gemüse, Reh und die kleinen Stücken am Anfang oder Ende, die dicken Brocken Wildschwein in die Mitte.

P1000324

Größenvergleich
Fotos: MM

In der Zwischenzeit dürfte das Feuer runtergebrannt sein.

P1000307

Jetzt muss man den Spieß so drehen bzw. die Höhe über der Glut so variieren, dass das Fleisch schön knusprig durchbrät ohne schwarz zu werden.

P1000302

Dazu gibt’s Frühkartoffeln aus dem Garten oder frisches Brot

Man beachte: Dieses Rezept ist Salzfrei!

P1000327

Während des Essens wurden mit der noch vorhandenen Glut die Stücken durchgegart, die leider nicht mehr auf den Spieß gepasst haben… gibt’s dann zum Abendessen.

P1000332

Ein Rezept von MM und Gunnar R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.