Weil er nicht gehorchte: Jäger soll seinen Hund erschossen haben

Ein Jäger aus Haseldorf im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein) soll seinen jungen Jagdhund erschossen haben, weil dieser nicht gehorchte. Das berichten die Elmshorner Nachrichten. Demnach hatte der Weidmann, der Vorstandsmitglied der Kreisjägerschaft Pinneberg sein soll, sich den Jagdhund erst vor einigen Monaten als Junghund angeschafft. Das Tier soll die Erwartungen seines Besitzers nicht erfüllt haben: Dem Bericht zufolge wilderte der Hund und riss bei seinen ungenehmigten Ausflügen auch Wild. Dies ist nach Ansicht erfahrener Jagdhundeausbilder sicherlich mindestens zum Teil auch Fehlern in der Ausbildung anzulasten. Der Jäger soll den Hund, da er seiner Auffassung für die Jagd nicht taugte, erschossen haben. Der Vorfall kam nur ans Licht, weil der Mann freimütig davon erzählte.

Der Kreisjagdverband (KJV) Pinneberg und der Landesjagdverband (LJV) Schleswig-Holstein verurteilten das Vorgehen des Mannes scharf: Die sei “nicht akzeptabel”, urteilten KJV-Vorsitzender Hans Wörmcke und LJV-Präsident Wolfgang Heins in den Elmshorner Nachrichten. Man verurteile ein solches Handeln und stehe den Ermittlungsbehörden für das weitere Verfahren zur Verfügung. Der Täter soll aus dem KJV ausgeschlossen werden.

Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz (Töten eines Wirbeltiers ohne vernünftigen Grund). Es droht eine Geld- oder Freiheitsstrafe, auch die waffenrechtliche Zuverlässigkeit und damit der Jagdschein sind in Gefahr, wenn sich die Vorwürfe vor Gericht bestätigen würden. SE

Beitragsbild: Jagdhund (älteres Modell). Foto: SE

2 Gedanken zu „Weil er nicht gehorchte: Jäger soll seinen Hund erschossen haben

  1. Joachim Orbach

    Wenn es sich tatsächlich so zugetragen hat: Genau der richtige Kommentar vom Harzjäger. Leider erlebt man es in der heutigen Zeit oftmals, dass Jagdhunde nicht entsprechend ausgebildet / abgerichtet werden. Es kostet Zeit,erfordert Geduld und Konsequenz. Wer diese Voraussetzungen nicht mitbringt, sollte sich meiner Meinung nach keinen Hund anschaffen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.