Thüringen: Weiterer Hybrid-Abschuss bei Ohrdruf

Am Mittwoch wurde in der Region Ohrdruf ein weiblicher Hund-Wolf-Hybrid geschossen. Das tote Tier wird – wie auch der am vergangenen Freitag geschossene Hybrid – im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung weiter untersucht. Die Behörden gehen von drei verbliebenen Wolf-Hund-Mischlingen im Revier um Ohrdruf aus. Der Thüringer Wolfmanagementplan sieht das Entnehmen von Wolf-Hund-Mischlingen aus der freien Natur vor. Das Umweltministerium hatte im September 2019 die artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Entnahme der Wolf-Hund-Mischlinge erwirkt. PM

Beitragsbild: Wolf. Foto: Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.