Tansania: Naturschutzaktivist vermutlich von Wilderern erschossen

Der südafrikanische Ökologe und Naturschutzaktivist Wayne Lotter ist am 16. August auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel in einem Taxi in Daressalam erschossen worden. Die Polizei vermutet, dass auf Lotter angesetzte Killer ihn gezielt aufgespürt und verfolgt haben, wie die englische Tageszeitung The Guardian berichtet. Dem zufolge überholte der Angreifer Lotters Taxi, stoppte es so und schoss zweimal, nachdem er Geld gefordert hatte. Lotter war Mitgründer der PAMS Foundation Tanzania, einer kleinen, aber effizienten und schlagkräftigen NGO, die sich der Bekämpfung der Wilderei verschrieben hat. Lotter wird nachgesagt, zahlreiche Wilderer und deren illegale Händler enttarnt und ins Gefängnis gebracht zu haben. Er soll mehrfach Morddrohungen erhalten haben. PAMS widmet sich nicht nur der Bekämpfung der Wilderei in Zusammenarbeit mit Polizei und Ermittlungsbehörden vor Ort, sondern bildet auch Wildhüter aus, unterstützt und initiiert Schulprojekte in von Wilderei betroffenen Gebieten und arbeitet mit Farmern zusammen, um Konflikte mit Wildtieren zu entschärfen.

Hunderte von Menschen gaben Lotter bei seinem Begräbnis in Baobab Village in Daressalam das letzte Geleit. Die berühmte Primatenforscherin Jane Goodall sagte, “Wayne war ein Held für mich, er war für viele eine Held, jemand, der sein Leben dem Schutz der Wildtiere Afrikas gewidmet hat. Für mich besteht kein Zweifel, dass Waynes Kampf gegen die Wilderei eine bedeutende Rolle dabei gespielt hat, Tansanias Elefanten vor dem illegalen Elfenbeinhandel zu retten” (zit. n. Guardian: “Wayne was a hero of mine, a hero to many, someone who devoted his life to protecting Africa’s wildlife. There is no doubt in my mind that Wayne’s anti poaching efforts made a big difference in the fight to save Tanzania’s elephants from the illegal ivory trade”). SE

Beitragsbild: Internetseite der PAMS Foundation Tanzania. (Bildschirmfoto, Ausschnitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.