Schlagwort-Archive: Waffenreinigung

IWA 2018: Ballistol – Waffenpflege für unterwegs

Auf der IWA 2018 präsentiert der niederbayerische Waffenpflege-Spezialist Ballistol eine “praktische, durchdachte und robuste” (so der ehemalige PPC-1500-Weltmeister Roman Hauber) Waffenpflegetasche für unterwegs. Ob auf (Jagd-)Reisen oder im Wettkampf: In der olivgrünen Stofftasche ist alles enthalten, was zur Waffenpflege und -reinigung von innen und außen notwendig ist. Neben dem bekannten Ballistol Universalöl ein zerlegbarer Putzstock, Laufreiniger Robla Solo MIL und Keramik Waffenöl GunCer. Dazu diverse Reinigungsfilze für verschiedene Kaliber, Putzlappen, Einmaltücher, eine Stielbürste und sogar einen Prüfspiegel. Selbst an Ballistol Stichfrei zur Mückenabwehr und das Tierpflegeöl Ballistol Animal fand sich noch Platz. Die Ballistol Waffenpflegetasche kostet 69,90 Euro. red.

Beitragsbild: Ballistol Waffenpflegetasche. Foto: SE

Laufreinigung bei Flinten: Der Strumpf-Trick

Erfolgreiche Flintenschützen verschießen im Lauf ihres Schützenlebens ein Einfamilienhaus: Flinte, Schrotpatronen, Wurftauben, Trainerstunden, Fahrtkosten – das geht richtig ins Geld, Tontaubenschießen ist nun wirklich kein billiger Sport. Wer seine hochwertige Sportflinte nicht vergammeln lassen will, schiebt zusätzlich noch Carport, Grunderwerbssteuer und Erschließungsgebühren durch den Lauf. So viel geht nämlich für die Waffenpflege drauf. Das gilt zumindest dann, wenn man der klassischen Methode mit Filzreinigern folgt. Nach einigen Runden Trap und Skeet sind die Läufe derart zugeschmiert, dass man unzählige der mit Solvent getränkten Filzrundlinge braucht, bis die Dinger einigermaßen sauber wieder aus der Mündung kommen. Jawina-Leser Berndt F. hat eine etwas altmodische, aber effektive und vor allem billige Alternative – den Strumpf-Trick.

Weiterlesen

Otis Gun – Stolpern zum Erfolg

Auf einem Jagdausflug mit ihrem Vater fällt ein 16-jähriges Mädchen mitsamt ihrem Gewehr in den Dreck – die Idee zu einer neuen Art der Waffenreinigung war geboren.

 An einem kalten und regnerischen Tag Mitte der 80-iger Jahre pirschen Doreen Garrett und ihr Vater in den Andirondacks, einem Gebirgszug im US-Bundesstaat New York, einen starken Weißwedelhirsch an. Der Hirsch ist ein alter Bekannter: Schon etliche Anläufe haben die beiden unternommen, um den stattlichen – und anscheinend überdurchschnittlich intelligenten – Hirsch zur Strecke zu bringen. Doch immer war es dem scheuen Wild gelungen, die Jäger zuerst zu eräugen. Oft genug waren Fährten der einzige Anblick, oft genug hatte die Pirsch an der Grenze des Jagdgebiets ein vorzeitiges Ende gefunden.

Weiterlesen

Waffenreinigung: Rohr frei!

 

IMG_7349Wie und wie oft ist eine gründliche Laufreinigung angesagt? Verkürzt häufiges Putzen die Lebensdauer von Büchsenläufen? Wir haben uns mit einem Experten über diese und andere Fragen unterhalten. Ein Interview mit dem Büchsenmacher und Präzisionsschützen Manfred Schmitt

JAWINA: Wie oft reinigen Sie die Läufe Ihrer Waffen?

Manfred Schmitt: Wettkampfwaffen nach jedem Schießen. Bei Jagdwaffen kommt es darauf an: Wenn ich weiß, dass es am nächsten Tag wieder rausgeht, ziehe ich abends nach der Jagd wenigstens einen Ölfilz und danach einen trockenen Filz durch. Stelle ich die Büchse für längere Zeit weg, so führe ich auf jeden Fall eine Grundreinigung durch, auch wenn ich nur einen Schuss abgegeben habe.

Weiterlesen