Schlagwort-Archive: Wärmebildkamera

IWA 2019: Kompakte Wärmebild- und Nachtsichtgeräte von Flir

Die Wärmebild- bzw. Infrarot-Nachtsichtgeräte Flir Breach (WB) und Armasight (Flir MNCD 51 / IR) können ihre Herkunft aus dem Behördenbereich kaum verhehlen. Die sehr kompakte Bauweise und das geringe Gewicht (etwas über 200 Gramm) machen sie jedoch auch für Anwender aus dem Jagd- oder Outdoorbereich interessant, zumal es laut Hersteller diverse Vorsatz- und Adapterlösungen gibt. Die Preise liegen bei ca. 2500 Euro. red.

Armasight/Flir IR-Nachtsichtgerät mit integriertem IR-Aufheller und Montagemöglichkeit. Foto: SE

Beitragsbild: Kompakte Wärmebildkamera Flir Breach (PTQ 136). Foto: SE

IWA 2019: Pulsar Axion – handliche Wärmebildkamera

Mit der Axion-Reihe bringt Pulsar eine Serie sehr handlicher und – trotz Metallgehäuse – leichter (ca. 250 Gramm) Wärmebild-Monokulare auf den Markt. Obwohl die Auflösung von 320×240 Pixeln keine Wunder verspricht, überzeugt die Bildqualität insbesondere bei den höherpreisigen Modellen XM30 (ca. 2000 Euro) und XM38 (ca. 2300 Euro), was auch an den verbauten Amoled-Displays liegen dürfte. Die Reichweite gibt der Hersteller mit max. 1300 Metern an, beim XM38 sollen es 1700 Meter sein. Das abgespeckte Basismodell Key XM30 (ca. 1400 Euro) muss mit einem LCD-Display auskommen und hat keine eingebaute Kamera und kein WiFi. Die Axion-Modelle sind nach IPX7 wasserdicht und ziehen ihre Energie aus herstellerspezifischen Akkus des Herstellers.

Weiterlesen

Mit Drohne und WBK auf Rebhuhnsuche

+++ Österreich: Lebendes Reh entsorgt +++ Niedersachsen: Landkreis Lüneburg will drei Berufsjäger zur Nutriabekämpfung einstellen +++

 Forscher in Göttingen setzen neueste Technik für den Artenschutz ein

Langsam zieht das unbemannte Flugobjekt an einem grauen Nachmittag am Göttinger Stadtrand seine Bahnen. Seine Mission: Rebhühner mit einer Wärmebildkamera aufspüren, die sich in den extra angelegten Blühstreifen in der Feldflur verstecken. Ziel der Mission: den Bruterfolg der Rebhuhn-Paare aus diesem Sommer messen. Denn erst jetzt, wenn die Felder abgeerntet sind, besteht überhaupt eine Chance, die gut getarnten Rebhühner zu finden. „Rebhühner sind in Deutschland sehr selten geworden und in manchen Regionen bereits ausgestorben“, sagt Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung. „Umso wichtiger ist es für uns, mit neuester Technik herauszufinden, wie viele Küken es bis in den Winter geschafft haben.“

Weiterlesen

Jagderlebnisse: Frankonia verlost Wärmebildkamera

Wärmebildkameras sind ein geniales Werkzeug für Jäger, aber leider immer noch ganz schön teuer. Bei Frankonia gibt es jetzt die Chance, eine Wärmebildkamera zu gewinnen. Und zwar hat der fränkische Jagdausstatter eine Seite gestartet, auf denen Jägerinnen und Jäger ihre Jagderlebnisse posten können. Unter allen Teilnehmern (ab 18), die ein Jagderlebnis auf www.frankonia.de hochgeladen haben, verlost Frankonia eine Bering Prodigy 348 im Wert von 1799 Euro. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 31.1.2019. Auf der offenbar gut angenommenen Seite sind schon etliche  Jagderlebnisse versammelt. Neben Abschussberichten, den unvermeidlichen ersten Böcken, ersten Wildschweinen und ersten Jagden finden sich auch spannende Nachsuchengeschichten, Berichte von Jagdreisen oder Jagderlebnisse wie “Mein Mann begleitet mich das erste Mal auf die Jagd.” Jede Menge Lesestoff und teilweise durchaus amüsant und / oder interessant. Sogar eine Suchfunktion gibt es, mit der die Jagderlebnisse nach Jagd- und Wildart sortiert werden können. Auch Bilder lassen sich hochladen.

Weiterlesen

IWA 2018: Weltneuheit Pulsar Accolade Binokular Wärmebildkamera

Die Pulsar Accolade Binokular Wärmebildkameras werden auf der IWA 2018 weltweit zum ersten Mal gezeigt, das Modell Accolade LRF ist zusätzlich mit einem Laserentfernungsmesser (Laser Range Finder, LRF) ausgestattet. Der optische Eindruck der Wärmebilder ist, insbesondere mit der hoch auflösenden XP50 (640 x 480 Pixel) überragend. Die Bilder wirken sehr plastisch, der Detailreichtum ist beeindruckend. Es ist möglich, dass Pulsar Accolade auch mit einem Auge (z.B. dem linken) zu benutzen, um bei der Nachtjagd das Zielfernrohr-Auge zu schonen. Das Pulsar Accolade ist mit eingebautem WLAN ausgestattet, was sowohl eine Fernsteuerung bzw. Fernbetrachtung der von der Kamera aufgenommen Wärmebilder ermöglicht, als auch ein Live-Streamen der Aufnahmen ins Internet. Zu den weiteren interessanten Ausstattungsmerkmalen gehört die eingebaute Videokamera. Der im Accolade LRF integrierte Laserentfernungsmesser soll bis zu 1800 Meter weit messen können. Insgesamt bietet Pulsar vier Versionen des Geräts an: Accolade XP50 (SensorAuflösung 640×480, 50Hz), Accolade XQ38 (384×288, 50Hz), Accolade LRF XP50 (640×480, 50Hz), Accolade LRF XQ38 (384×288, 50Hz). Das Accolade ohne LRF soll Mitte des Jahres, das mit Entfernungsmesser Ende des Jahres 2018 lieferbar sein. Der Preis für die Geräte steht leider noch nicht fest. SE

Beitragsbild: Bino-Wärmebildkamera: Pulsar Accolade. Foto: SE

Diebe festgenommen: Jäger hilft Polizei mit Wärmebildkamera

Besser ausgerüstet als die Polizei war ein Jäger in Grebenstein im nordhessischen Landkreis Kassel: Als der Jäger Samstag sich gegen Mitternacht auf den Heimweg von der Jagd machte, entdeckte er in der Nähe einer Landtechnikfirma “verdächtigerweise” ein Auto mit ausländischen Kennzeichen, wie die HNA berichtet. Als er daraufhin das Firmengelände mit der Wärmebildkamera (WBK) absuchte, entdeckte er zwei Gestalten, die gerade damit beschäftigt waren, Teile eines Düngerstreuers im Wert von ca. 1000 Euro zu demontieren. Der Jäger verständigte den Firmeninhaber, dieser rief die Polizei. Diese nahm noch auf dem Firmengelände einen 23jährigen fest, sein Komplize war über den Zaun geklettert und über die Felder bis in eine Kleingartenanlage geflüchtet. Dort konnte er jedoch – wiederum unter Einbindung des mit seiner WBK Amtshilfe leistenden Jägers – entdeckt und ebenfalls verhaftet werden. SE

Beitragsbild: Wärmebildkamera. Foto: SE

Jäger erwischt Bagger-Diebe mit Wärmebildkamera

+++ Wolf reißt Schaf im Stadtgebiet von Lübeck +++ Im Ammerland erschossener Wolf (JAWINA berichtete) stammt aus dem Cuxland-Rudel +++

Am Montagabend gegen 21 Uhr beobachtete ein 37-jähriger Jäger aus Kall (NRW, Kreis Euskirchen) den Diebstahl eines Baggers in der Nähe eines Aussiedlerhofs bei Keldenich. Von seinem Standort aus an einem Waldrand konnte der aufmerksame Jäger mit einer Wärmebildkamera beobachten, dass ein Mann an einem Gebüsch stand und sich offenbar versteckte. Dies kam dem Jäger merkwürdig vor. Er beobachtete weiterhin das Verhalten des Mannes mit seiner Wärmebildkamera. Zeitgleich näherte sich über die Landstraße 206 aus Richtung Zingsheim kommend ein Lkw, der mit zwei weiteren Männern besetzt war. Die ganze Aktion kam dem Jäger weiterhin eigenartig vor. Der Lkw war geeignet, um größere Maschinen aufzuladen und zu transportieren. Der Jäger konnte beobachten, wie die Männer in der Dunkelheit einen grünen Radlader stahlen, der auf einem eingezäunten Gelände an Feldern stand. Der Zeuge verständigte während seiner Beobachtungen die Polizei.

Weiterlesen

Tschechien: Wegen ASP – Polizei-Scharfschützen jagen Wildschweine

16 mit Wärmebildkameras und Nachtsichtgeräten ausgerüstete Präzisionsschützen der tschechischen Polizei beteiligen sich an der Dezimierung des Schwarzwilds im Südosten des Landes, wo die Afrikanische Schweinepest (ASP) ausgebrochen ist. Die Scharfschützen hätten bereits 38 Stück Schwarzwild erlegt, meldete die tschechische Nachrichtenagentur CTK. Die erlegten Sauen seien zur Untersuchung auf das ASP-Virus in ein Labor transportiert worden. Die Spezialkräfte würden vor allem nachts den Wildschweinen nachstellen, hieß es. Aufgrund ihrer Ausrüstung und ihrer technischen Ausstattung seien sie in der Lage, auch in der Dunkelheit auf weite Entfernungen Ziele sicher zu treffen. Der Einsatz soll noch bis Ende Januar fortgeführt werden. red.

Beitragsbild: Wildschwein (Archivbild). Foto: SE

IWA 2017 – Tilo-3: Wärmebildbrille mit Stirnlampenfunktion

Das Berliner Unternehmen Andres Industries nimmt für sich in Anspruch, mit der Tilo-3 nicht nur die mit vier Zentimeter Länge und 100 Gramm Gewicht kleinste Wärmebildbrille der Welt, sondern durch die Kombination mit einer Stirnlampe zugleich eine neue Produktkategorie erfunden zu haben: Die Thermalhelmlampe. Wobei Stirnlampe eine Untertreibung ist: Wahlweise stehen Weißlicht (160 Lumen, Herstellerangaben), Rotlicht (15 Lumen) und mit 940 nm zuverlässig unsichtbares IR-Licht mit integrierter Freund-Feind-Kennung (in der Behördenversion) zur Verfügung. Die Zivilversion kostet 2500 Euro zzgl. MWSt, die leistungsfähigere (aber wohl auch von Zivilpersonen zu erwerbende) Behördenversion 4500 Euro plus Steuern. SE

Weitere Bilder und Informationen:

Weiterlesen

IWA 2017 – Superkompakte Wärmebildkamera: Leupold LTO-Tracker

Mit dem LTO-Tracker (LTO steht für Leupold Thermal Optic) bringt das amerikanische Optikunternehmen eine äußerst kompakte und handliche Wärmebildkamera auf den Markt. Der LTO-Tracker überzeugt mit kurzer Einschaltzeit, 6-fach Digitalzoom, sechs unterschiedlichen Farbschemen und einer Messentfernung von bis zu 600 Yards (knapp 550 Meter). Mit einer CR123-Batterie soll der LTO-Tracker bis zu zehn Stunden durchhalten (Herstellerangaben). SE

Mehr Bilder:

Weiterlesen