Schlagwort-Archive: verwechselt

Bayern: Betrunkener Jäger schießt Hund

Mal wieder was aus der Abteilung “gelebte Öffentlichkeitsarbeit”: Ein nach Angaben der Polizei “nicht unerheblich alkoholisierter Jäger” hat im Gemeindejagdrevier Schwaig (Landkreis Kelheim) einen elf Monate alten Mischlingshund erschossen, den er für einen Fuchs gehalten haben will. Als der 38 Jahre alte Hundehalter den 29-jährigen Jäger zur Rede stellte, kam es dann auch noch zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei stellte die Jagdwaffe sicher und ordnete eine Blutalkoholkontrolle an. Es wurde Anzeige erstattet wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und diverse jagdrechtliche Bestimmungen sowie wegen Trunkenheit im Straßenverkehr – der 29-jährige war mit dem Auto zur Jagd gefahren. Ihm drohen der Verlust des Führerscheins und des Jagdscheins sowie die Einziehung seiner Jagdwaffen. SE

Beitragsbild: Fuchs. Foto: SE

Mit Wildschwein verwechselt: Jäger erschießt Pony

Ein 48-jähriger Schweizer Gastjäger hat am vergangenen Montag bei Eggingen (Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut) ein schwarzes Islandpferd mit einem Wildschwein verwechselt und erschossen. Das berichtet der Südkurier. Die Besitzerin des Reiterhofs, auf deren Weide sich der Vorfall ereignete, wurde noch in der Nacht telefonisch informiert. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Jagd- und Tierschutzgesetz. Offenbar hatte der Jäger am späten Abend in der Dämmerung auf eine Entfernung von 200 Metern geschossen.

Weiterlesen