Schlagwort-Archive: Verfolgung

Italien: Wolf verfolgt Mountainbiker

Bei Torcegno in Südtirol ist ein Mountainbiker “mehrere hundert Meter weit” von einem Wolf verfolgt worden, wie italienische Medien berichten. Demnach kam es bei einer eingezäunten Wiese, auf der Schafe weideten, zur einer Begegnung mit “vier hundeähnlichen Tieren”. Eines der Tiere nahm die Verfolgung des Radfahrers auf. Aller Wahrscheinlichkeit nach habe es sich um Wölfe, vermutlich um eine Wölfin mit drei Jungtieren gehandelt, vermutet SüdtirolNEWS. Der schon eine Woche zurückliegende Vorfall stecke dem Mann noch immer in den Knochen, so das Nachrichtenportal. Erst vor wenigen Tagen hatte in der Region ein Bär einen Wanderer zehn Minuten lang verfolgt. Die Vorfälle zeigten, welche Gefahren von Großraubtieren ausgehen, kommentiert die Zeitung Dolomiten. red.

Beitragsbild: Wolf. Foto: Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel

Bottrop: Eichhörnchen nach Verfolgung von junger Frau verhaftet

Ein sehr ungewöhnlicher Notruf erreichte gestern (Mittwoch) die Polizei in Bottrop. Ein Eichhörnchen verfolgte demnach eine junge Frau an der Eichenstraße. Die Beamten stellten fest: Das stimmt! Sie nahmen den Verfolger in Gewahrsam und brachten ihn zur Polizeiwache. Dort zeigte das Eichhörnchen erste Erschöpfungserscheinungen, denen die Beamten mit Apfelstücken und Honigtee entgegenwirkten. Frisch gestärkt soll es dann einer Auffangstation übergeben werden. PM Polizei NRW

Weiterlesen

Niedersachsen: Wölfe verfolgen Radfahrer

Bei Soltau in der Lüneburger Heide ist ein Radfahrer mit seinem Hund von zwei Wölfen bis ins nächste Dorf verfolgt worden. Das berichtet die Nordwest-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe (NWZ-Online). Demnach hatte der Berufsreiter Dominik Brüggemann bei seiner Fahrradrunde einen Wolf in einer Wiese entdeckt. Als er anhielt, um ein Foto zu machen, stand ein zweiter Wolf aus dem Gras auf. Beide Wölfe rannten auf ihn zu. Erst als der Radfahrer ein Neubaugebiet erreichte, ließen die Wölfe von der Verfolgung ab. In dem recht lesenswerten Interview in der NWZ äußert der Berufsreiter Sorgen über die Zukunft von Tourismus und Pferdehaltung in der Region. SE

Beitragsbild: Aufmacher zu der Wolfsgeschichte in der NWZ, Copyright: NWZ