Schlagwort-Archive: Uelzen

Niedersachsen: Wolfsriss am Spielplatz

Nachdem ein Wolf am Dienstag bei Ebstorf (Landkreis Uelzen) auf einer Weide in unmittelbarer Nähe eines Spielplatzes ein Schaf gerissen und ein weiteres schwer verletzt hat (sowie einem weiteren Wolfsriss im Ort Allenbostel), fordert der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Hillmer eine schriftliche Stellungnahme von der Landesregierung. Der “Tatort” liege nur 80 Meter von den Häusern entfernt, ihn schockiere die Nähe zum Kinderspielplatz, sagte Hillmer auf az-online.de. Der Politiker möchte von der Landesregierung wissen, wie solche Vorfälle künftig verhindert werden könnten und welchen Schutz das Land spielenden Kindern in Ortslagen und auf öffentlichen Kinderspielplätzen gewähre. Ferner solle die niedersächsische Landesregierung dazu Stellung nehmen, ob sie zu einer Schließung des betreffenden Spielplatzes oder zu einer wolfssicheren Einzäunung rate. Der Gemeindedirektor sagte gegenüber az-online, dass man zwar mit dem Betreiber eines Waldkindergartens auf Gemeindegebiet Kontakt aufgenommen habe, die Situation aber “relaxt” sehe. SE

Beitragsbild: Kinder-Schießtraining im Laserschießkino. Foto: SE

 

 

Wolfsgeheul in Uelzen

Am Samstagvormittag erschien laut Polizeibericht der Polizeiinspektion Lüneburg ein Mann mit einem kleinen Hund auf dem Arm “aufgeregt” auf der Wache. Es hielten sich vermutlich Wölfe sich im Stadtgebiet Uelzen auf, meldete der Hundebesitzer. Er komme aus Hamburg und habe im Bereich eines kleinen Baches am Taterhof Wolfsgeheul gehört. Aus Medien wisse er von Wölfen in der Heide, aber im Stadtgebiet Uelzen? Da zeitgleich mehrere Anrufe mit dem gleichen Hinweis auf der Polizeiwache eingingen wurde dieser Sachverhalt vor Ort überprüft. An einer versteckten Ecke im Stadtgraben war ein Tonabspielgerät , welches in gewissen Zeitabständen ein schauerliches Wolfsgeheul abspielte.

Weiterlesen

Das ist sie, die vielbeschworene “natürliche Scheu”…

Einem Landwirt im Landkreis Uelzen (Niedersachsen) sind, wie die Allgemeine Zeitung berichtet, am 26. März diese beeindruckenden Video-Aufnahmen eines fünfköpfigen Wolfsrudels gelungen, die schon seit ein paar Tagen auf WhatsApp und Facebook die Runde machen. Vom Radau des Traktors völlig unbeeindruckt, ziehen die Wölfe am hellichten Tag über das Feld. Das vielzitierte Gerede von der angeblichen “natürlichen Scheu” der Grauhunde, die man deshalb ja so gut wie nie zu Gesicht bekomme, sollte sich damit so langsam erledigt haben.

Video: YouTube