Schlagwort-Archive: Udo Appenzeller

Jagdschule Potsdam: Neustart mit frischem Team

Die Jagdschule des Jagdverbands Potsdam startet mit einem verjüngten und, wie es scheint, hochmotivierten Team durch: “Unser Ziel ist es, die Jungjägerausbildung noch praxisorientierter und damit attraktiver zu gestalten”, verrät der frisch gekürte Leiter der Jagdschule Potsdam, Holger Wolinski: “So werden wir bei der Hundeschau sämtliche Jagdhunderassen live und in natura vorführen”, verspricht Wolinski, dem als Beaglezüchter, Hunde- und Nachsuchenführer das Jagdhundewesen besonders am Herzen liegt. Aber auch die Greifvögel sollen die Jagdschüler künftig nicht mehr nur aus dem Lehrbuch oder der reichhaltig ausgestatteten Präparatesammlung kennenlernen, sondern bei Vorführungen hautnah erleben können.

Weiterlesen

Brandenburg: LJV-Vorstandsmitglied tritt zurück

Udo Appenzeller, seit fünf Jahren im Vorstand des Landesjagdverbands Brandenburg (LJVB) für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Vorstandsposten zurückgetreten. In seiner Abschiedsmail erhebt Appenzeller schwere Vorwürfe gegen den LJVB-Präsidenten Dirk-Henner Wellershoff und den erst seit kurzem amtierenden LJVB-Geschäftsführer Matthias Schannwell. Früher habe es “im Präsidium einen stets vorwärts gerichteten Teamgeist” gegeben, schreibt Appenzeller, alle Mitglieder hätten gleichberechtigt und erfolgsorientiert an einem Strang gezogen: “Der Präsident war einer von uns und für uns da.” Die Arbeit habe allen Spaß gemacht. “Nunmehr”, so Appenzeller weiter “stehen  wir vor einem Scherbenhaufen, das Präsidium ist gespalten, einige Mitglieder des Präsidiums hatten
schon vor Monaten mit dem Gedanken gespielt, “hinzuschmeißen”.

Weiterlesen