Schlagwort-Archive: Trockenheit

Österreich: Jäger im Hitzeeinsatz

Niederösterreichs Jäger im Hitzeeinsatz: Wildtiere benötigen Tränken und Schattenspender. Hege vor allem im Sommer große Herausforderung – austrocknende Feuchtbiotope, verdorrte Felder und frühe Ernte verstärken Stress bei Niederwild

JAWINA-Leser PW schreibt: Deutsche Jäger können das auch.

Die Jägerinnen und Jäger in Niederösterreich sind seit einigen Tagen wieder im Hitzeeinsatz, denn langanhaltende Hitzeperioden beeinträchtigen nicht nur Menschen sondern auch Wildtiere. Dieses Jahr wird der Stress vor allem beim Niederwild durch die frühe Ernte und den damit verbundenen großflächigen Verlust von Deckung, Schatten und Nahrung zusätzlich verstärkt. “Jäger sind im ganzen Jahr als Heger gefragt. Aber insbesondere im Sommer, wenn die hohen Lufttemperaturen während der Nacht keine Taubildung zulassen, sind Wildtiere auf zusätzliche Wasserstellen durch den Bau von Tränken sowie auf Schattenspender angewiesen”, so Niederösterreichs Landesjägermeister Josef Pröll. Fasane etwa bevorzugen Lebensräume entlang von Wasseradern und verschilften Feuchtbiotopen und leiden unter deren Austrocknung. Aber auch der Feldhase als ehemaliger Steppenbewohner benötigt mehr Wasser als landläufig angenommen.

Weiterlesen

Wegen Trockenheit: Notzeit für alle Wildarten ausgerufen

Brandenburger Landkreis Spree-Neiße setzt eine Notzeit für alle Wildarten fest

Gemäß § 41 Abs. 4 BbgJagdG ist der Jagdausübungsberechtigte verpflichtet, bei anhaltender Trockenheit für eine ausreichende Wasserversorgung des Wildes zu sorgen und die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen. Die Untere Jagdbehörde des Landkreises Spree-Neiße setzt im Benehmen mit der Unteren Naturschutzbehörde aufgrund der langandauernden Trockenheit eine Notzeit für alle Wildarten fest. Das teilt der Landkreis in einer Pressemeldung mit.

Die Notzeit wird mit sofortiger Wirkung bis zum Widerruf durch die Untere Jagdbehörde für den Landkreis Spree-Neiße festgelegt.

Kommt der Jagdausübungsberechtigte der Verpflichtung trotz Aufforderung durch die Untere Jagdbehörde nicht nach, so kann diese auf seine Rechnung Ersatzmaßnahmen durchführen lassen. PM LK SPN

Beitragsbild: Bald auch bei uns? – Wüstendüne mit Geländefahrzeug im westlichen großen Erg in Algerien, Copyright; Albert Backer, Quelle: Wikipedia. Lizensiert unter der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz.

Die Jawina-Redaktion dankt NoS für den Hinweis!