Schlagwort-Archive: trackerhunter

Hundeortung: Empfohlenes Update von Tracker

Tracker for Android Update 1.18 ist zum Download verfügbar

Tracker, der finnische Hersteller von Hundeortungssystmen, hat eine neue Version der App veröffentlicht und empfiehlt den Download. Neu in Version 1.18 ist laut Hersteller die verbesserte Betriebsleistung in Gebieten, in denen eine Tracker Live Verbindung mangels Netzabdeckung kaum möglich ist oder bei unterbrochener Internetverbindung.

Außerdem ist die Beschreibung der Fehlermeldungen jetzt verständlicher gestaltet. Die ebenfalls neuen Standardeinstellungen ermöglichen Benutzern aus der Benutzerliste, das Handy über SMS zu orten – auch wenn die Tracker-App nicht aktiv ist. Das GPS muss dazu eingeschaltet sein, was bei Smartphones ja üblicherweise der Fall ist. Diese Funktion ist nützlich, etwa wenn das Telefon verloren gegangen oder der Jäger in Not geraten ist. Zur Aktivierung muss im Menü unter Einstellungen die Ortungserlaubnis aktiviert sein.

Weiterlesen

Hundeortung: Alter Finne!

Tracker Hundeortungs-Halsbänder G400FI™ und G500FI™: Noch schneller, noch zuverlässiger, noch hochwertiger

 Die neuen Ortungshalsbänder Tracker G400FI™ und G500FI™ nutzen neben dem GPS-System auch die GLONASS-Satelliten. Das sorgt für noch schnellere und zuverlässigere Positionsbestimmung – auch unter schwierigsten Bedingungen.

 G400FI™ und G500FI™ sind jetzt “Made in Finland” und damit noch hochwertiger verarbeitet. Software-Updates erfolgen bei beiden Ortungs-Halsbändern nun über GPRS – den Paketdatendienst im Handynetz – und sind so von jedem Anwender leicht selbst durchzuführen. Das G500FI™ kann zudem Tonbefehle an den Hund übertragen, die bei der Dressur mit Befehlen wie “Pfui!” oder “Komm zurück!” verknüpft werden können – superpraktisch, um den Hund am Ende des Treibens an den Stand zurückzurufen.

Weiterlesen

Hundeorungsgeräte im Test: Kinderkrankheiten ausgemerzt?

Zwei beliebte Hundeortungsgeräte – Garmin Astro und TrackerHunter – sind mit neuen Versionen am Markt. Wir haben sie einem Praxistest unterzogen.

Das Garmin Astro 320 fällt gleich beim ersten Einschalten positiv auf: Das Menü ist jetzt in deutscher Sprache verfügbar. Außerdem führt das Gerät den Benutzer mit Anweisungen auf dem Bildschirm durch die ersten Schritte, so dass auch der Neuling das Garmin nach wenigen Minuten einsatzbereit konfiguriert hat. Das Astro wird in einem stabilen Kunststoffkoffer geliefert, der neben Halsung und Handgerät zwei (13 und 34,5 Zentimeter lange) Antennen, Heim- und Autoladegerät sowie weiteres Zubehör enthält (Setpreis 729 Euro). Ein Handgerät kann bis zu zehn Hunde verwalten.

Weiterlesen

Hundeortung: Reichweiten-Champion

Im Test: Das finnische Hundeortungsgerät Hunter Tracker 3

Autor: Stephan Elison

 Der Elch hatte uns abgehängt: Er war vor dem Elchhund in undurchdringliches Sumpfland eingewechselt und würde jetzt wohl den See durchrinnen. Die finnischen Hundeführer schlagen vor, zum Auto zurückzugehen und den See zu umfahren: Die einzige Chance sei, Hund und Elch auf der anderen Seite des Sees abzupassen. Während wir auf Schotterpisten das Gewässer umrunden, schauen die beiden regelmäßig auf ihre Smartphones, um Position und Laufrichtung des Hundes zu überprüfen, der mit dem Ortungsgerät G 400 der finnischen Firma Tracker Oy ausgerüstet.

Weiterlesen