Schlagwort-Archive: Töten

Brandenburg: Entwurf der WolfsVO liegt vor

Verordnung soll Vergrämung von Wölfen sowie Tötung von Problemwölfen, Wolfshybriden und verletzten Wölfen regeln

Der Entwurf zur Brandenburger Wolfs-Verordnung (WolfsVO) ist vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) an die Gremien zur Abstimmung übersandt worden. In dem Verordnungsentwurf (der der Red. vorliegt) wird die Vertreibung von Wölfen sowie der Umgang mit Problemwölfen, Wolfshybriden – also Mischlingen von Wölfen und Hunden – und schwerst verletzten Wölfen geregelt. Die beteiligten Verbände und Interessengruppen sind aufgefordert, “Anregungen und Bedenken zu dem vorgelegten Entwurf einer Wolfsverordnung bis zum 30. Juni 2017” zu übermitteln, wie es im Begleitschreiben heißt.

§ 1 der WolfsVO befasst sich mit dem Vertreiben von Wölfen: Demnach sollen Wölfe, “die sich Weidetierbeständen, die nach den Vorgaben der „Mindeststandards beim Schutz von Weidetierbeständen vor Wolfsübergriffen“ des brandenburgischen Wolfsmanagements geschützt sind, bis auf weniger als 30 Meter annähern, mit dazu geeigneten Methoden und Geräten nach Maßgabe der §§ 3, 4 Absatz 1 und 5 vertrieben werden, sofern die Wölfe hierdurch nicht ernsthaft verletzt werden.”

Weiterlesen

Interview: Gemischte Gefühle

Ein Gespräch über die Psychologie von Jägern, Nichtjägern und Jagdgegnern, über die Zusammenhänge von Aggression, Jagdtrieb und Sexualtrieb und die Lust am Töten.

Frage: Herr Prof. Dr. Heubrock, Sie haben sich in verschiedenen Studien mit der Psychologie der Jagd und der Jägerpersönlichkeit beschäftigt. Welche Motivation, welchen Anlass gab es für diese Forschungen?

Prof. Heubrock: Nach den Amoktaten von Erfurt und Winnenden wurde Waffenbesitz in Deutschland zunehmend zum Problem erklärt. Es gab Gruppen besorgter Eltern, die forderten, es dürfe in unserer Gesellschaft keine Waffen geben – weder bei Sportschützen, noch bei Jägern. Da haben wir uns gefragt: Wie gefährlich sind Legalwaffen und deren Besitzer denn wirklich? Also haben wir uns zunächst einmal die Kriminalstatistik angeschaut und den – öffentlich nicht zugänglichen – Waffen- und Sprengstoffbericht der Bundesregierung ausgewertet, in dem es darum geht, welche Tatwaffen bei Tötungsdelikten Verwendung finden.

Weiterlesen