Schlagwort-Archive: Subsonic

Brandenburg: Schwarzwildbejagung in Stahnsdorf und Kleinmachnow mit Unterschallmunition möglich

+++ Bayern: Polizei entlastet Vocke +++

Das vom Umweltministerium beauftragte Gutachten zur Wildschweinbejagung weist für Unterschallmunition die Tötungswirkung mit deutlich geringerer Auftreffenergie nach. Die oberste Jagdbehörde hatte die wissenschaftliche Untersuchung in Auftrag gegeben, damit Wildschweine im urbanen Raum, in Kleinmachnow und Stahnsdorf, intensiver bejagt werden können. Die Jäger dürfen nun mit Ausnahmegenehmigung bei der obersten Jagdbehörde diese Spezialmunition zur Bejagung von Wildschweinen in diesen Ortschaften nutzen.

Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass die getestete Unterschallmunition eine ausreichende Tötungswirkung auf Wildschweine bei einem Einsatz innerhalb der Schussdistanzen von 10 bis 50 Metern aufweist. Die getestete Munition stellt Mindestanforderungen an Unterschallmunition dar und erfüllt die Anforderungen des Tierschutzes für eine schnelle Tötung. Ein ausreichender Kugelfang ist in jedem Fall erforderlich. Eine Hinterlandgefährdung ist auszuschließen.

Weiterlesen