Schlagwort-Archive: Stechschutz

Schmerzhafte Einschnitte

Oder: Ein Plädoyer für den Stechschutzhandschuh

“Also pass auf: Du setzt das Messer hier an, zwischen Gelenkpfanne und – kugel und dann…” Gebannt verfolgen Jungjägerin Tina und ihr ebenfalls jagender Freund Marco, wie Holger das korrekte Zerwirken eines Wildschweins demonstriert, das vor wenigen Tagen von Jagdkumpel Chris geschossen, nach kurzer Nachsuche von Holgers Kopov Dasco gestellt und vom Hundeführer abgefangen worden war. Das Stück ist bereits aus der Decke geschlagen, Haupt, Blätter und Rippen sind abgetrennt. Keule und Rücken hängen noch am Haken. Holger führt vor, wie man die Keule im Gelenk von der Hüfte löst. Sauber zertrennt das frisch geschärfte Messer das Fleisch, gleitet am Hüftknochen der Sau entlang, bleibt an der Gelenkkugel hängen. Holger erhöht den Druck, rutscht ab. Instinktiv, wie ein kleiner Junge, der sich beim Schnitzen in den Finger geschnitten hat, drückt Holger den Arm mit der Schnittwunde an den Mund. Das alles ging so schnell, dass Tina und Marco gar nicht mitbekommen, was gerade passiert ist. “Holger, was ist los?”, fragt Tina. Holger, mit dem Arm vorm Gesicht, redet unverständliches Zeug: “Bopp, Nock, Rock!” Tina starrt ihn an: “Holger, ich verstehe Dich nicht.” Holger reißt den Arm aus seinem Gesicht und schreit: “DOC!” Ungefähr ein halber Liter Blut quillt dabei aus seinem Mund und strömt blasig an den Mundwinkeln hinab auf das T-Shirt, was seinen Worten eine gewisse Eindringlichkeit verleiht.

Weiterlesen