Schlagwort-Archive: Standaufsicht

Unter Aufsicht

Immer öfter verlangen Schießstände von Schützen die Befähigung zur Standaufsicht: Warum ist das so, wie wird man Standaufsicht und welche Konsequenzen bringt dieses „Amt“ mit sich?

 “Na, dann schießt mal schön !” – mit diesen Worten verabschiedet sich die Standaufsicht, um im Casino in Ruhe das eine oder andere Bierchen zu trinken. Ein Szenario, das manchem vertraut vorkommen mag, doch Vorsicht: „Standaufsichten, die ihre Aufgabe derart lax handhaben, wissen gar nicht, was sie riskieren“, mahnt der ehemalige DEVA-Geschäftsführer Helmut Kinsky: „Die stehen mit einem Bein in der Ecke.“ Eshandle sich bei der Aufsichtspflicht um unerlässliche gesetzliche Vorgaben, die einzuhalten seien. „Dass der Betreiber irgendeinen benennt, der dann fünf Schießstände gleichzeitig beaufsichtigt – das geht gar nicht“, kritisiert Kinsky.

Weiterlesen