Schlagwort-Archive: Staatssekretär

Thüringen: Grüner Staatssekretär für Problemwolf-Abschuss

+++ Deutschlandweite Protestaktion: Mahnfeuer gegen Wölfe +++ Südtirol: Nach “Albtraum-Sommer: Landtagsabgeordneter will “Tiere entfernen – legal oder illegal” +++ Rumänien: Hunderte Bären und Wölfe zum Abschuss freigegben +++

Erneut sind zwei Schafe und eine Ziege in der Umgebung des Truppenübungsplatzes Ohrdruf in Thüringen gerissen worden. Mehr als 50 Nutztiere sind dort in den vergangenen sechs Wochen Wolfsrissen zum Opfer gefallen (JAWINA berichtete). Vor dem Hintergrund der jüngsten Rissvorfälle erklärte der Grünen-Politiker Olaf Möller, Staatssekretär im  Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, gegenüber der Thüringer Allgemeinen, wenn zweifelsfrei feststehe, dass die Wölfin den besonderen Schutzzaun mehrfach überwindet, könne auch ein Abschuss gerechtfertigt sein.

Bereits Ende August war Möller bei einer Demonstration von Schäfern in der Umgebung des Truppenübungsplatzes Ohrdruf gesehen worden. Möller habe bei diesem Anlass erklärt, “man sei auf der Seite der Schäfer, denn die ökologische Wirkung der Schaf- und Ziegenhaltung sei wichtig”, so die Thüringer Allgemeine. Wir haben dieses Statement zum Anlass genommen, die Thüringer Grünen-Fraktion zu bitten, ihre Position zum Thema Wolf und Weidetierhaltung im Allgemeinen und den Sinn der Äußerungen Möllers im Speziellen zu erläutern.

Weiterlesen