Schlagwort-Archive: St. Peter und Paul

DJV verurteilt Kirchenschändung

Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat auf der Facebook-Seite des Verbandes einen Link auf den gestrigen Jawina-Bericht über eine Kirchenschändung militanter Jagdgegner gepostet. Vor einer Hubertusmesse war die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende St. Peter und Paul Kirche mit Parolen und Farben beschmiert sowie das Türschloss beschädigt worden. Der DJV verurteilt “diese neue Stufe des Extremismus” und ruft Kritiker der Jagd zu einer sachlichen und vernünftigen Diskussion auf. Ideologisch motivierte Beschädigung von jahrhundertealten Kulturschätzen könne nicht hingenommen werden, so der DJV auf Facebook.

Berlin: Jagdgegner schänden Welterbe-Kirche

Unmittelbar vor einer ökumenischen Hubertusmesse zum Hubertustag am 3. November haben militante Jagdgegner die evangelische St. Peter und Paul Kirche auf Nikolskoe in Berlin Wannsee mit Farbe und Parolen beschmiert und das Türschloss mit Silikon verklebt. Die Kirche gehört mit der Potsdamer Schlösser- und Parklandschaft seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Im Vorfeld der Hubertusmesse hatten mehrere militante Jagdgegner- und Tierschutzgruppierungen im Internet zu Aktionen aufgerufen. Wegen des zugeklebten Türschlosses und der auf der Schwelle des Gebäudes ausgekippten roten Farbe mussten die Besucher der Hubertusmesse die Kirche durch einen Nebeneingang betreten.

Weiterlesen