Schlagwort-Archive: Richtlinie (EU) 2017/853 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2017 zur Änderung der Richtlinie 91/477/EWG des Rates über die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen

Schweiz: Kantone lehnen EU-Waffenrecht ab

Mehrere Schweizer Kantone lehnen die Umsetzung der jüngsten EU-Waffenrechts-Verschärfung ab. Am heutigen 5. Januar läuft die Vernehmlassungsfrist für einen Bundesbeschluss zur Übernahme der EU-Waffenrichtlinie 2017/853 aus. Hatten zunächst vor allem Schützen, Jäger und Reservisten lautstark gegen die Verschärfung protestiert, so äußern nun auch u.a. die Kantone Obwalden, Thurgau, Schwyz und Nidwalden vehemente Kritik: “Unverhältnismässiger Verwaltungs- und Kontrollaufwand ohne Gewinn von Sicherheit, weitere Einschränkung der Eigenständigkeit und Missachtung des Sonderfalls Schweiz, bürokratischer Leerlauf”, bemängeln die Kantone einem Bericht der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) zufolge. Es zeige sich, dass der Widerstand größer sei, als erwartet, eine “neuerliche Konfrontation mit der EU” scheine unausweichlich, so die NZZ.

Weiterlesen