Schlagwort-Archive: Repetierer

IWA 2019: Hightech und Handwerkskunst – Anschütz 1761

Mit dem Modell 1761 stellt Anschütz auf der IWA 2019 ein mit viel Liebe zum Detail und hohem konstruktiven Aufwand gebautes Kleinkalibergewehr vor: Angefangen bei der verwindungssteifen Hülse über den soliden und sicheren Drei-Warzenverschluss mit 60 Grad Öffnungswinkel bis zu dem auf einer Umlenkrolle gleitenden Verschluss, der einen geschmeidigen Schlossgang und schnelles Repetieren gewährleistet. Der knochentrocken stehende Direktabzug ist zwischen 800 und 1200 Gramm einstellbar, der Lauf ist bei Bedarf – zum Beispiel für einen Kaliberwechsel – vom Büchsenmacher wechselbar.

Weiterlesen

IWA 2019: Winchester 70 Extreme Weather mit Schalldämpfer-Gewinde

Die Winchester 70 ist ein Klassiker und eines der interessantesten Angebote unter der Vielzahl von Mauser-98-Abkömmlingen – gerade weil sie dem Vorbild M98 ähnlicher ist als viele andere: Die Winchester 70 ist eine der wenigen Waffen in diesem Preissegment, die mit einer Drei-Stellungssicherung für sicheres Entladen und Kammersperre ausgerüstet ist. Der lange, nicht rotierende Auszieher (“pre-64”) nach Mauserart sorgt für sichere Funktion. Die Extreme Weather besteht aus Edelstahl, hat einen gefluteten Lauf und kommt mit robustem Fiberglasschaft von Bell & Carlson – auf der IWA 2019 wird sie jetzt mit Schalldämpfer-Gewinde vorgestellt. Das alles bekommt man für ca. 1300 Euro – ein mehr als faires Angebot. SE

Weiterlesen

IWA 2019: Integrierte Schalldämpferwaffe Steyr Breeze

“Herausragende Schalldämpfung mit optimierter Knallcharakteristik gepaart mit idealer Gewichtsverteilung für maximale Führigkeit” – das verspricht Steyr für die Breeze, eine integrierte Schalldämpferwaffe auf Basis der SM12/CLII bzw. der SM12/CL II Carbon mit einem 407mm Stainless Lauf. Die Breeze wiegt ca. 3,4kg, die Breeze Carbon 3,05kg. Die Gesamtlänge der Steyr Breeze beträgt 1170 mm und der Steyr Breeze Carbon 1150mm. Die durchschnittliche Dämpfleistung: beläuft sich auf Hersteller auf 24,5 dB (A). Die Steyr Breeze ist im Kaliber .308 Win und 6,5 Creedmoor erhältlich. Ladenrichtpreis ab 3.990 Euro. red./PM

Weiterlesen

IWA 2019: Savage 110 High Country

Die Savage 110 High Country ist eine interessante Neuvorstellung des amerikanischen Herstellers auf der IWA 2019: Der gründlich überarbeitete Schaft in neuem Design ist jetzt in Höhe und Länge anpassbar (Accufit), die “3D-Bettung” (Accustock) sorgt für gleichbleibende Präzision. Neu ist auch die Korrosionsschutz auf höchstem Niveau versprechende Beschichtung und die Kannelierung der Läufe. Die Gewindeschutzmutter für das Schalldämpfergewinde schließt jetzt bündig mit dem Lauf ab. Die UVP für die Savage 110 High Country in .308 Win. beträgt 1599 Euro.

Beitragsbild: Savage 110 High Country. Foto: SE

RS14 Evolution: Strasser ist krasser

Voll krass: Strasser Shootingday im Aimcenter Irschenberg

Die Strasser RS14 Evolution ist sicherlich einer der interessantesten Geradezugrepetierer auf dem Markt. Grund genug für uns, der Einladung der Firmen Strasser, Sedlmair (d.i. der deutsche Strasser-Importeur) und des neu eröffneten Aimcenters Irschenberg (mit RUAG Ammotec und Waffen Mühlbauer als Kooperationspartnern) Folge zu leisten und beim Shootingday am 13.07. ins 2017 im Schießkino das eine oder andere Magazin zu leeren.

Strasser RS 14 Evolution, im Hintergrund die Nachsuchenausführung RS 14 Tracker. Fotos: SE

Weiterlesen

Savage 93FV-SR: Alligator kann immer kommen…

Der deutsche Savage-Arms-Importeur Helmut Hofmann stellt eine neue Kanone vor: Die Savage 93FV-SR in .22 WMR. In der Pressemitteilung zum Thema erfahren wir nicht viel mehr, als dass der Lauf aus Kohlenstoffstahl 42 cm lang ist, was eine führige Gesamtlänge von 89,5 cm ergibt, fünf Schuss ins Magazin passen, und das Gewehr mit den Accu-Trigger, Kunststoffschaft im Alligator-Look und einem Mündungsgewinde in 1/2×28 Zoll 559 Euro kostet. Leider lässt uns der Importeur darüber im Unklaren, was es mit Alligator-Optik und der Signatur “Landry” auf dem Plasteschaft des Gewehrs auf sich hat. Wir mussten daher etwas von der knallharten Recherchearbeit leisten (in diesem Fall ca. fünf Minuten), für die wir bei Jawina bekannt sind: Troy, Jacob und Chase Landry sind die (Laien-)Hauptdarsteller der US-amerikanischen Erfolgsserie Swamp People (zu deutsch etwa: Sumpfmenschen, in dem verlinkten, ziemlich spektakulären Video ist der Püster auch gleich in Aktion zu sehen..), die auf dem History Channel läuft. Da geht es um drei Brüder, die jeden Tag ihr Leben aufs Spiel setzen bei dem Versuch, ein Einkommen als professionelle Alligatorenjäger in den Sümpfen von Louisiana zu erzielen. Fragt sich da noch jemand, warum an so spannende Serien dieser Art in unserem zwangsgebühren-finanzierten, Mainstream-Einheitsbrei-Gutmenschen-TV gar nicht zu denken ist?

Weiterlesen

Pimp my R8

Wir bauen eine Riemenöse für das Zweibein an den R8-Kunststoffschaft

Ein Zweibein leistet nicht nur bei der Jagd gute Dienste – auch das Einschießen der Waffe auf dem Schießstand geht damit prima: Man braucht nur noch ein sandgefülltes Säckchen (einen Strumpf z.B.), der unter dem Hinterschaft platziert und mit der linken Hand so zurechtgedrückt wird, dass die Höhe stimmt. Leider kommen die serienmäßigen Schäfte vieler Waffen ohne (zusätzliche) Riemenbügelöse daher. Oder sie ist, wie bei der Blaser R8, vorne an der Schaftnase angebracht, wo sich ein Zweibein nicht sinnvoll befestigen lässt. Bei Holzschäften ist das überhaupt kein Problem, da lässt sich die Öse mit einer Holzschraube leicht anbringen. Aber auch Kunststoffschäfte lassen sich nachrüsten – wir zeigen, wie einfach es geht.

Weiterlesen