Schlagwort-Archive: Rentiere

Mongolei: Mit Jagdverboten nomadische Ureinwohner drangsalieren

+++ Schweiz: Nationalrat stimmt Verschärfung des Waffenrechts zu +++ Österreich: DNA-Beweis erbracht: Wolf riss 17 Tiere im Salzburger Land +++ Südtirol: Wolf auf der Seiser Alm nachgewiesen +++ Österreich: Wolf gefährdet traditionelle Almwirtschaft +++

Die Dukha sind ein kleiner, zum Volk der Tuwiner zählender Stamm, einer der letzten, der die ursprüngliche nomadische Lebensweise noch nicht aufgegeben hat. Sie leben im Norden der Mongolei und sind die Ureinwohner dieses Gebiets. Von ursprünglich 200 Familien sind nur noch etwa 40 übrig. Jüngere Dukha zieht es in die Städte, ihr Jagd- und Streifgebiet ist zunehmend durch Rohstoffabbau, insbesondere Goldschürfer, bedroht. Die Rentierzucht und die Jagd prägen die Kultur und Lebensweise der Dukha. Doch 2012 hat die Regierung der Mongolei weite Teile des angestammten Lebensraums der Dukha zum Nationalpark erklärt – womit ein striktes Jagdverbot einhergeht. Und wie immer, wenn große Ungerechtigkeiten und Verbrechen begangen werden, mangelt es nicht an hehren ideologischen Begründungen: Das Jagdverbot diene dem Schutz des empfindlichen Ökosystems, das zunehmend Schaden genommen habe, heißt es zur Begründung auf einer beeindruckenden Fotostrecke über die Dukha auf ntv – wobei jedem klar sein dürfte, dass das Ökosystem nicht durch die paar verbliebenen Dukha Schaden nimmt, die seit jeher nachhaltig und im Einklang mit der Natur in dem Gebiet leben.

Weiterlesen

CWD: Norwegen ordnet Abschuss ganzer Rentierherde an

Um die weitere Ausbreitung der Chronischen Auszehrungskrankheit (Chronic Wasting Disease, CWD) zu verhindern, hat das norwegische Landwirtschaftsministerium am Montag den Abschuss einer ganzen Rentierherde von ca. 2200 Stück angeordnet. Das berichtet das Onlineportal hjortevilt.no. Die Herde lebt im Nordfjell, einer Hochfläche zwischen Oslo und Bergen. Der Abschuss soll bis Mai 2018 abgeschlossen sein. Im April 2016 ist CWD erstmals bei einem Rentier in Norwegen nachgewiesen worden (JAWINA berichtete). CWD ist laut Wikipedia “eine ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems bei Hirschen, die zu den spongiformen Enzephalopathien gerechnet wird. Sie ähnelt der Bovinen spongiformen Enzephalopathie (BSE) des Rindes und der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen.” Seit dem ersten Fall wurden in Norwegen 11.000 weitere Proben von Rentieren und erlegten Elchen und Hirschen genommen und untersucht. Zwei Rentiere auf dem Nordfjell und zwei Elche in der Provinz Sør-Trøndelag (deutsch Süd-Tröndelag) wurden positiv getestet. Weitere Fälle sind in Europa bislang nicht bekannt.

Weiterlesen

Norwegen: Blitze töten über 300 Rentiere

Auf einer Hochebene in der Hardangervidda im Süden Norwegens sind über 300 wilde Rentiere durch Blitzeinschläge getötet worden. Wildhüter fanden die toten Tiere nach einem Unwetter auf einer kleinen Fläche, auf der sie sich während des Gewitters vermutlich zusammen gedrängt hatten. In der Hardangervidda leben ungefähr 10.000 wilde Rentiere.

Beitragsbild: Rentiere in Finnland. Foto: SE