Schlagwort-Archive: Petition zum Schutz der heimischen Wildtiere

Bündnis für Wald und Wild: Petition fordert “Trennung von Forst und Jagd”

Das Bündnis für Wald und Wild (BWW) hat gestern (19.06.) eine deutschlandweite Petition “zum Schutz der heimischen Wildtiere” gestartet. Das BWW ist seinem Selbstbild zufolge ein “Verein zum Schutz des Wildes, der traditionellen Jagd und des Waldes” und sieht sich “als Anwalt für Wald und Wild.” Im Petitionstext wird die durch die Föderalismusreform 2006 geschaffene Abweichungsgesetzgebung kritisiert, die es den Ländern ermöglicht, Bestimmungen des Bundesjagdgesetzes durch Landesjagdgesetze auszuhebeln: “Die Länder machten und machen von ihrer neuen Befugnis regen Gebrauch”, so die Petenten. Oberflächlich werde das Ansinnen verbreitet, dass durch die Neufassung der Landesjagdgesetze das Jagdwesen in ein zeitgemäßes Jagd- und Wildmanagement überführt werde. Setze man sich mit der Realität jedoch etwas näher auseinander, so werde “überaus deutlich, dass die Forstbehörden als treibende Kraft im Hintergrund kräftig die Fäden ziehen und sich einen Freibrief für ihre Machenschaften zur Abschlachtung und Vernichtung des Wildes und zur Maximierung des Ertrages aus der Waldwirtschaft ausstellen wollen”, behauptet das BWW.

Weiterlesen