Schlagwort-Archive: Osnabrück

Osnabrück: Zoo-Bär bricht aus und wird erschossen

Im Zoo Osnabrück ist ein Hybrid-Bär, eine Mischung aus Braunbär und EIsbär, aus seinem Gehege ausgebrochen und von Mitarbeitern des Zoos erschossen worden. Die Zoo-Besucher wurden zuerst im Affenhaus in Sicherheit gebracht, später wurde der Zoo evakuiert, wie die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichtet. Die NOZ hat auch Bilder vom Geschehen. Der Bär soll demnach durch “eine Lücke im Gehege” ausgebüxt sein. SE

Beitragsbild: “Für Tierfans:” Logo des Zoo Osnabrück. (Bildschirmfoto)

Gut so: Jäger schießt zahmes Wildschwein

“Ende einer Haustier-Liebe” titelt die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ), um sich im Fortgang des Artikels noch ungehemmter in widerwärtig süßlich-sentimentaler (und durch und durch verlogener – wie viele Hausschweine werden in Niedersachsen nochmal pro Stunde geschlachtet?) Gefühligkeit zu sühlen: Vom “tragischen Ende” der “ungewöhnlichen Haustier-Liebe” ist die Rede, und selbstverständlich kommt auch ausgiebig die “todtraurige” Besitzerin” – bezeichnenderweise Tierheilpraktikerin – zu Wort, die die dreijährige Bache Lexa “genauso liebgehabt” habe, “wie alle anderen Tiere”, die sie hat. Zirka 60 sind es laut NOZ, die die Frau auf ihrem kleinen Hof hält. Jetzt eines weniger, denn ein Jäger hat die zahme Bache bei einem nächtlichen Freigang im Wald fachgerecht erlegt. Gut so! Seien wir ihm dankbar, dass er diese potenzielle Gefahr für die Allgemeinheit eliminiert hat, bevor etwas passiert ist.

Weiterlesen