Schlagwort-Archive: Ordnungsgeld

Abschussplan nicht erfüllt – 19.000 Euro Strafe

Weil er zu wenig geschossen hat, muss ein Oberstdofer Jäger jetzt tief in die Tasche greifen: Statt 85 Stück Rotwild hatte der Pächter zweier Reviere nur neun zur Strecke gebracht. Nachdem Anfang Dezember 2013, also nach gut der Hälfte des Jagdjahrs, der Abschussplan nicht einmal ansatzweise erfüllt war, hatte das Landratsamt in Sonthofen zunächst ein Ordnungsgeld in Höhe von 250 Euro pro nicht erlegtes Stück Rotwild angedroht. Gegen den Bescheid hatte der Jäger geklagt, doch das Verwaltungsgericht Augsburg wies die Klage jetzt ab – wie auch weitere Klagen des Jägers, mit denen er eine Reduzierung des festgesetzten Abschusses erreichen wollte.

Weiterlesen