Schlagwort-Archive: Naturstiftung David

Thüringen: Populationsrückgang des Feuersalamanders aufgehalten

Der aktuelle dritte Zwischenbericht zum Projekt „Erhalt und Entwicklung des überregional bedeutsamen Vorkommens des Feuersalamanders im Thüringer Wald“ bestätigt, dass die 2011 mit Unterstützung der Landesforstanstalt begonnenen Schutzmaßnahmen für den bedrohten „Wolf der Bäche“, wie der Feuersalamander auch genannt wird, greifen. 2014 wurde in den Quellwaldbächen der Gera mit 559 die höchste Larvenzahl seit 2002 gezählt, sieben von zehn Landlebensräumen sind besiedelt. ThüringenForst ist einer der Projektpartner der Naturstiftung David und für die technische Umsetzung der waldbaulichen Maßnahmen auf 80 km Bachlauf im Thüringer Wald verantwortlich.

 Bachläufe entfichtet und Salamanderquartiere geschaffen

Das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderte und von der Naturstiftung David gesamtverantwortete Projekt sieht drei Maßnahmenpakete vor. „Insbesondere die im Projektgebiet liegenden Thüringer Forstämter Frauenwald und Finsterbergen haben die Waldumwandlung weg von naturfremder Fichtenbestockung hin zu naturnahen, laubbaumgeprägten Beständen entlang der Quell- und Bergbäche zu leisten“ so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand. Zur Verbesserung der Strukturvielfalt der Bachläufe wurden in enger Abstimmung der Experten von der Naturstiftung David Totholz eingebracht, Staustufen geebnet und zu enge Bachverrohrungen entfernt. Aber auch die Landlebensräume dieser seltenen Art wie etwa Felsschutthalden wurden durch Baumentnahmen licht gestaltet und damit von ThüringenForst wichtige Salamanderquartiere wieder hergestellt.

Weiterlesen