Schlagwort-Archive: Nachsuchenlauf

Ab damit – die Blaser R8 Kastrat

Ein Erfahrungsbericht von Robert Saemann-Ischenko

Das Problem: Ich brauche endlich eine richtige Nachsuchenwaffe. Zu sehr nervt mich mein Repetierer, der die üblichen Riemenbügel und einen normal langen Lauf hat. Also weit über meine Schulter aufragt, ständig mit dem Pistolgriff in den Rücken dötzt sowieso immerzu & überall hängenbleibt.

Erster Gedanke: Da ich mit meinem unkaputtbaren Plastikgewehr, einer Blaser R8 Professional Success im Kaliber .308, sehr zufrieden bin und weiterhin nur ein Gewehr für alles einsetzen will, überlege ich, einfach den Blaser Nachsuchenlauf zu kaufen. Der ist mit 50 Zentimetern ja schön kurz und hat einen an der Mündung angebrachten Riemenbügel, außerdem diese schicker Fluchtvisierung. Ich müßte also nur noch seitlich am Hinterschaft der R8 einen Riemenbügel anbringen lassen, schon hätte ich meine Nachsuchenwaffe. Ein Anruf später weiß ich, dass der Lauf über 1400 Euro kostet. Also ungefähr 28 Euro pro Zentimeter. Hier gilt offenbar die alte Coupé-Regel: Je weniger (Auto bzw. Lauf), desto teurer. Okay, das wird nix. Selbst wenn ich den ollen Lauf für einen anständigen Preis verticken kann, ist der Aufpreis für den Umstieg wesentlich zu hoch.

Weiterlesen