Schlagwort-Archive: Messer

Hessen: Hessen will Waffenrecht wegen Messerangriffen verschärfen

+++ Hessen: Schonzeit für Fuchs und Waschbär in den Revieren des Rebhuhn-Hegerings Wetterau aufgehoben +++ USA: Führende Elchkuh attackiert Besucherin im Yellowstone Nationalpark +++

Hessen fordert auf IMK bundesweite Regelung für Waffenverbotszonen – Innenminister Peter Beuth: „Waffenverbotszonen erhöhen Kontrolldruck und sorgen für mehr Sicherheit.“ Extremisten sollen Waffen entzogen werden.

Hessens Innenminister Peter Beuth hat auf der Innenministerkonferenz (IMK) in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) angesichts zunehmender Messerangriffe im öffentlichen Raum ein bundesweit einheitliches Vorgehen zur Einrichtung von Waffenverbotszonen gefordert. Das teilt das Hessische Ministerium des Innern und für Sport mit. Ob auch Fahrverbotszonen für LKW geschaffen werden sollen, geht aus der Pressemitteilung des Ministeriums nicht hervor, in der es weiter heißt: “Hessen schafft auf Landesebene hierfür derzeit die nötigen Voraussetzungen, damit Kommunen ihrerseits Waffenverbotszonen an bestimmten Plätzen einrichten können. Hessen will darüber hinaus erreichen, dass bundesweit ein generelles Waffenverbot rund um Kindergärten, Schulen, Bahnhöfe und bestimmten öffentlichen Einrichtungen erlassen wird.

Weiterlesen

IWA-Nachlese: Hochwertige Jagdmesser von Maserin

Die traditionsreiche italienische Messerschmiede Maserin stellte zur IWA 2018 eine Serie hochwertiger, schlichter Klappmesser für die Jagd vor: Die Maserin Nimrod Messer sind, je nach gewählten Griffmaterial – zur Auswahl stehen Carbon, GFK (G10) und Micarta – sehr schlank und leicht. Das Nimrod ist für ein Klappmesser aufgrund des übersichtlichen Mechanismus’ sehr gut zu reinigen. Die 9,5 Zentimeter lange Klinge besteht aus Böhler M390, einem pulvermetallurgischen Stahl der bei einer Rockwell-Härte von HRC 60 extrem hohen Verschleißwiderstand bei hoher Korrosionsbeständigkeit und sehr guter Schleifbarkeit verspricht. Leider, muss man sagen, weist das Maserin Nimrod aufgrund des Daumenlochs in der Klinge die Funktionalität eines Einhandmessers auf, weshalb die Verwendung in Deutschland aufgrund waffenrechtlicher Bestimmungen nicht gänzlich unproblematisch ist.  SE

Weitere Versionen des Maserin Nimrod. Foto: SE

Beitragsbild: Maserin Nimrod mit Micarta-Griffschalen. Foto: SE

IWA 2018: Fällkniven – Schönheiten aus Schweden

Die schwedische Messerschmiede Fällkniven hat unter Jägern eine treue Fangemeinde, vor allem der schnörkellose Klassiker F1 erfreut sich großer Beliebtheit. Auf der IWA 2018 stellt Fällkniven drei neue Griffmaterialien für die schönen Klappmesser des Unternehmens vor und das kleine TK6 mit feststehender Klinge. Die Klappmesser kosten zwischen 340 (Eisenholz) und 450 Euro (Hirschhorn), das TK6 340 Euro mit Cytel-Scheide und 400 mit Lederscheide. red.

Klappmesser von Fällkniven mit neuen Griffmaterialien.

IWA 2017 – Ziemlich scharf: Bark River Knives

In Amerika renommiert, bei uns (fast) nur Eingeweihten ein Begriff: Die Messer von Bark River Knives sind ein echter Geheimtipp. Das Familienunternehmen aus Escanaba im US-Bundesstaat Michigan ist ein Familienbetrieb und setzt auf eine Kombination moderner Fertigungsmethoden und Materialien und Handarbeit. Alle Messer werden von Hand geschliffen und poliert. Es gibt 260 Griffmaterialien und damit zahlreiche Möglichkeiten der Individualisierung eines Bark River Messers. Die Kinder der Bark-River-Gründer Mike & Lesley Stewart, Jacquelyn (Jackie) and James Stewart, erläutern in diesem Video die Firmenphilosophie für uns. SE

Mehr Bilder und Informationen:

Weiterlesen

IWA 2017 – Barockes von Muela

Die spanische Messerschmiede Muela bietet eine riesige Auswahl von Jagdmessern in guter Qualität zu günstigen Preisen an. Das Sortiment lässt kaum Wünsche offen, es gibt sehr funktionale, aber auch traditionell gestaltete Messer. Wir haben uns die etwas barockeren Modelle einmal angeschaut. Muele Messer sind ein europäisches Produkt, sie werden nach Auskunft des Unternehmens alle bei Muela in Argamasilla de Calatrava in der spanischen Provinz Ciudad Real südlich von Madrid gefertigt. Der Vertrieb der Muela-Messer erfolgt in Deutschland zum Beispiel über Böker. SE

Weitere Bilder und Informationen:

Weiterlesen

IWA 2016: Spyderco – was Besonderes zum 40.

Die amerikanische Messerschmiede Spyderco hat sich aus Anlass ihres 40jährigen Bestehens etwas Besonderes ausgedacht: Zwar ist das “C41CF40TH 40th Anniversary Native 5” auf den ersten Blick als typisches Spyderco zu erkennen – und das ist kein Wunder, denn das Jubiläumsmesser ist ein Sondermodell des bewährten Native 5. Das Besondere ist der verwendete Klingenstahl: Die 7,5 Zentimeter lange Klinge des Messers besteht aus dem pulvermetallurgischen Damaststahl DS93X Thor des schwedischen Stahlspezialisten Damasteel AB. Der rostfreie Damaststahl DS93X Thor wird aus den Stahlsorten RWL34 und PMC27 hergestellt und besticht mit seinem verschlungenen Muster. Auf der Klinge ist das 40th Anniversary-Logo lasergraviert. Der Europa-Preis steht noch nicht fest, in Amerika kostet das Messer 360 Dollar. SE

Gerber: Jagdmesser mit Wechselklinge

Der amerikanische Messerspezialist (im Besitz der finnischen Fiskars-Gruppe) Gerber bringt ein kleines Klappmesser mit Wechselklingen auf den Markt. Mit einem Druck auf die Entriegelungstaste lässt sich die verschlissene Klinge blitzschnell lösen und ersetzen. Ein Spender führt eine neue Klinge zu und nimmt die alte auf, so dass diese nicht in der Umwelt landet. Der Preis steht noch nicht fest.

Beitragsbild: Gerber-Messer mit Wechselklinge und Spender. Copyright: SE