Schlagwort-Archive: Matthias Schannwell

Brandenburg: LJV-Präsident nimmt Geschäftsführer in Schutz

Nach dem Rücktritt von LJVB-Präsidiumsmitglied Udo Appenzeller (JAWINA berichtete) und dem daraufhin verfassten Brandbrief der AG Junge Jäger im Landesjagdverband Brandenburg (LJVB), hat LJVB-Präsident Dr. Dirk-Henner Wellershoff in einem Schreiben an das erweiterte Präsidium des Verbandes scharfe Kritik an der nicht nur verbandsintern geführten Diskussion geübt. Er sei “tief erschüttert über die gewählte Form der Diskussion, Probleme in öffentlichen E-Mails und über Online-Foren zu führen.” Dies sei  verbandsschädigendes Verhalten und “keineswegs die von den Beteiligten so vehement geforderte offene Kommunikation in einem konstruktiven Dialog.” Der Inhalt der E-Mails sei persönlich beleidigend und diffamierend. Die AG Junge Jäger habe in den letzten Monaten keinen Versuch unternommen, mit dem Präsidenten oder dem Geschäftsführer zu sprechen, auch habe diese sich nicht “zum Antrittsbesuch bei dem Geschäftsführer einmal persönlich vorgestellt.” hätte. Da sei “ein offener Brandbrief sicher nicht der richtige Weg, Gehör zu finden.”

Weiterlesen

Junge Jäger üben massive Kritik an LJVB-Geschäftsführer

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Jäger (AG) des Landesjagdverbands Brandenburg (LJVB) hat einen “Brandbrief” an das Präsidium des Verbandes aus Anlass des Rücktritts von LJVB-Vorstandsmitglied Udo Appenzeller (JAWINA berichtete) verfasst. Darin äußern die Jungen Jäger Verständnis für Appenzellers Rücktritt – und üben massive Kritik an LJVB-Geschäftsführer Matthias Schannwell. In dem von der AG-Sprecherin Katja Gottwald und ihrem Stellvertreter Claus Zidek unterzeichneten Schreiben, das der Red. vorliegt, heißt es: “Mit Erschrecken und großem Bedauern haben wir Udos Entscheidung zur Kenntnis genommen und so fühlen wir uns zu einer Stellungnahme verpflichtet. Nicht aus Anstand, sondern weil auch wir als AG Junge Jäger des LJV Brandenburg, viele seiner Punkte teilen.” Die AG bedankt sich für die “großartige Arbeit von Udo”, sein Engagement für den LJV Brandenburg habe “uns als Verband geprägt und auch dazu gemacht, was wir heute sind.” Das hohe Maß an Engagement, das Appenzeller “nicht nur auf Veranstaltungen sondern auch privat weit darüber hinaus zeigte”, sei “maßgebend für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes gewesen”. Appenzeller sei eines “der wenigen Präsidiumsmitglieder, welches sich zusammen mit uns AG Junge Jäger auf Messen und Veranstaltungen wie der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BraLa) in Paaren-Glien oder Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin präsentierte”, er sei “nicht nur ein ideelles, sondern auch fachliches Vorbild, der mit Engagement und Herzblut viel mehr als „Dienst nach Vorschrift“ in der Verbands- und Öffentlichkeitsarbeit leistete.”

Weiterlesen

Brandenburg: LJV-Vorstandsmitglied tritt zurück

Udo Appenzeller, seit fünf Jahren im Vorstand des Landesjagdverbands Brandenburg (LJVB) für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Vorstandsposten zurückgetreten. In seiner Abschiedsmail erhebt Appenzeller schwere Vorwürfe gegen den LJVB-Präsidenten Dirk-Henner Wellershoff und den erst seit kurzem amtierenden LJVB-Geschäftsführer Matthias Schannwell. Früher habe es “im Präsidium einen stets vorwärts gerichteten Teamgeist” gegeben, schreibt Appenzeller, alle Mitglieder hätten gleichberechtigt und erfolgsorientiert an einem Strang gezogen: “Der Präsident war einer von uns und für uns da.” Die Arbeit habe allen Spaß gemacht. “Nunmehr”, so Appenzeller weiter “stehen  wir vor einem Scherbenhaufen, das Präsidium ist gespalten, einige Mitglieder des Präsidiums hatten
schon vor Monaten mit dem Gedanken gespielt, “hinzuschmeißen”.

Weiterlesen

Brandenburg: Ehemaliger Bauernfunktionär ist neuer Geschäftsführer des LJVB

Am 15. August hat Matthias Schannwell die Geschäftsführung des Landesjagdverbandes Brandenburg e.V. (LJVB) übernommen. Der 57jährige tritt damit die Nachfolge von Georg Baumann an.

Er ist aktiver Jäger und Mitglied im Kreisjagdverband Teltow-Fläming. Zuvor war er viele Jahre als Referent beim Landesbauernverband Brandenburg sowie als Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer in Brandenburg (LagJE) beschäftigt. Matthias Schannwell ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Fortan obliegt ihm die Leitung der Geschäftsstelle mit derzeit vier Mitarbeitern. Darüber hinaus zählt es zu seinen Aufgaben, die Beschlüsse der Delegiertenversammlung sowie des Präsidiums vorzubereiten und umzusetzen. Matthias Schannwell wird mit den ehrenamtlichen Gremien des LJVB eng zusammenarbeiten und die Kontakte zu anderen Verbänden, politischen Gremien und Institutionen pflegen. Matthias Schannwell freut sich auf seine neue Aufgabe und den intensiven Kontakt zu den Brandenburger Jägern.

Weiterlesen