Schlagwort-Archive: Landwirtschaftsausschuss

Heute: Expertenanhörung zum Wolf im Bundestag

Heute fand im Landwirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestags eine Expertenanhörung zum Thema Wolf und Herdenschutz statt: “Experten mahnen zu mehr Engagement im Wolfs­management” – so fassen die Online-Dienste des Deutschen Bundestag die Ergebnisse zusammen:

“Es muss ein „Miteinander von Wolf und Weidetier“ möglich sein, sagte Alois Gerig (CDU/CSU), Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, zum Auftakt eines Fachgesprächs mit dem Thema „Wolf und Herdenschutz – Suche nach konstruktiven Lösungsansätzen“ am Montag, 8. Oktober 2018. Die Rückkehr des Wolfes sorgt in vielen Regionen Deutschlands zunehmend für Beeinträchtigungen in der Weidetierhaltung. Fünf Sachverständige waren deshalb eingeladen, dem Gremium ihre Erfahrungen und Lösungsvorschläge zu präsentieren, um im „Spannungsfeld der Wolfsbefürworter und –gegner“ zu zukunftsfähigen Ergebnissen zu kommen.

Weiterlesen

Brandenburg: CDU-Abgeordnete fordert Schutzjagden auf Wölfe

Die brandenburgische CDU-Landtagsabgeordnete Roswitha Schier hat einen Antrag eingebracht, der darauf abzielt, “Weidetierhaltung mit Schutzjagden auf Problemwölfe” zu sichern. “Auf der Basis eines aussagekräftigen Wolfsmonitorings im Land Brandenburg ist ein Populationsmodell nach wissenschaftlichen Standards zu erstellen”, heißt es in dem Antrag, “welches auf der Grundlage der Reproduktions-und Mortalitätsraten den tatsächlichen Zuwachs an Wölfen in Brandenburg ermittelt. Auf der Basis dieses Populationsmodelles ist die Zahl von Individuen zu bestimmen, die im Zuge von Schutzjagden aus der Population entnommen werden darf, ohne die positive Bestandsentwicklung hin zu einem günstigen Erhaltungszustand des Wolfes zu gefährden.” Im Unterschied zu vielen anderen Anträgen der oppositionellen CDU sei der Antrag mit den Stimmen der Regierungskoalition in den Landwirtschaftsausschuss überwiesen worden, berichtet die Lausitzer Rundschau. Demnach habe sogar der Linken-Abgeordnete Thomas Domres den Antrag als “wohltuend sachlichen Diskussionsbeitrag” gewürdigt. Nach Ansicht von Domres sei “dieser Vorschlag mit dem EU-Recht konform”, wenn er gut gemacht sei.

Weiterlesen