Schlagwort-Archive: Krofdorfer Forst

Rotwild in Hessen – Überlebenschancen einer Leitwildart

Großes Interesse am Symposium der Jägervereinigung Oberhessen

Nur noch auf ca. 29 Prozent der Landesfläche geduldet, gilt in Hessen für den Rothirsch und seinen Anhang ein strikter Schießbefehl: Sobald unser größtes frei lebendes Säugetier auf seinen uralten Wanderwegen eines der 20 abgegrenzten Rotwildgebiete verlässt, fordert das Jagdgesetz seinen Abschuss. Denn Rotwild schält seit Urzeiten Rinde von den Bäumen und mindert damit die Einnahmen der modernen Forstwirtschaft. Deshalb darf es sich seinen Lebensraum nicht selbst suchen. Zugleich bilden Autobahnen für das Rotwild unüberwindliche Barrieren und isolieren seine Vorkommen. Angesichts dieses Szenarios und einer neuen Bejagungsrichtlinie des hessischen Umweltministeriums, die nach Ansicht von Rotwildexperten die ausgeprägte Sozialstruktur dieser Wildart zerstört, veranstaltete die Jägervereinigung Oberhessen in der Grünberger Gallushalle mit rund 230 Teilnehmern das Symposium „Rotwild in Hessen – Überlebenschancen einer Leitwildart“.

Weiterlesen