Schlagwort-Archive: Jagdterrier

Bayern: Jagdterrier verfolgt Nachbarskatze durch Katzenklappe

Ein “Tierdrama” hat sich einem Bericht des Merkur zufolge in Schongau-West (Landkreis Weilheim-Schongau) zugetragen: Dort hat ein bei einem Spaziergang ausgebüxter Jagdterrier die Katze eines Nachbarn aufgespürt und durch den Wintergarten und die Kellertreppe hinab bis durch die Katzenklappe ins Haus hinein verfolgt. Der Bewohner des Hauses wurde morgens von lautem Gepolter auf der Treppe wach. Auf der Treppe erblickte er den fremden Hund, der eben im Begriff war, seine Katze abzuwürgen. Mit einem beherzten Tritt gelang es dem Mann, die ineinander verbissenen Kämpfer zu trennen. Der Hund rannte die Kellertreppe herunter, der Mann ließ ihn ins Freie. Allerdings war auch die Katze mittlerweile wieder in den Garten geflohen und hatte sich unter das dort abgestellte Auto verkrochen, wo sie vom Jagdterrier gestellt und verbellt wurde.

Weiterlesen

Österreich: Jagdterrier wütet in Hühnerstall – Bauer schlägt ihn tot

Im niederösterreichischen St. Christophen ist ein auf einer Jagd entlaufener Jagdterrier (DJT) in den Hühnerstall eines Bauern eingedrungen, wo er “13 Hendl zerbiss”, wie NÖN.at berichtet. Weitere Hühner liefen in Panik davon, von denen einige auch gestorben sein dürften. Der Landwirt, der in einem Stall arbeitete, bemerkte den “Aufruhr” bei den Hühnern und wollte den Eindringling verscheuchen. Dies gelang nicht, stattdessen zeigte der DJT rassetypisches Verhalten und ging auf den Bauern los. Daraufhin zog ihm der Bauer ein Werkzeug über den Schädel, der Hund starb. Es täte ihm leid, dass der Hund gestorben sei, sagte der Bauer gegenüber NÖN.at, aber beißen lassen müsse er sich auch nicht. Der Hundebesitzer äußerte sein Unverständnis und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die toten Hühner wären ein Versicherungsfall gewesen. Der Jäger will den Kadaver seines Hundes untersuchen lassen, um so festzustellen, wie oft der Bauer zugeschlagen hat.

Beitragsbild: Hühner – gegen einen DJT chancenlos. Foto: SE