Schlagwort-Archive: Jacke

IWA 2019: Heat Control – beheizbare Jacke von Seeland

Seeland steigt in das Geschäft mit elektrisch beheizbarer Jagdbekleidung ein und präsentiert auf der IWA 2019 die Serie Heat Control. Im Bild die Jacke Seeland Heat Control, der freundliche Repräsentant der Firma legt den Finger auf den Einschaltknopf der Heizspiralen. red.

Foto: Seeland Jacke Heat Control. Foto: SE

IWA 2019: G-Loft TLLG – leichter Loden für Frauen von Carinthia

Bei der G-Loft TLLG Jacke (und Weste) verbindet Carinthia “Südtiroler Strichloden” mit flexiblen Stretch-Einsätzen, was für Flexibilität und gute Passform sorgt. TLLG steht für “Technical Light Loden Garment”, was die Kombination traditioneller und moderner High-Tech-Materialien umschreibt. Jacke und Weste sind in Europa gefertigt, tailliert geschnitten, leicht gefüttert, und damit auch für die Übergangszeit ideal. Die TLLG Jacke kostet 259,90, die Weste 179,90 Euro. SE

Beitragsbild: Carinthia Weste G-Loft TLLG. Foto: SE

Deerhunter Heat: Heisse Jacke (oder Weste) für kalte Tage

Neue Rusky-Kollektion – leise und kontrastarm

Deerhunter, der bekannte dänische Hersteller von Jadgbekleidung, bietet jetzt auch eine elektrisch beheizbare Jacke bzw. Weste an: Die Deerhunter Heat hält dank der Wattierung mit 100 g/m² DuPont™ Sorona® Sustans auch ohne zugeschaltete Heizung schon schön warm. Spätestens wenn man beginnt zu frösteln, reicht ein Knopfdruck, um die drei in die Jacke eingenähten Heizpads (zwei vorne, eins auf dem Rücken) zu aktivieren. Das passiert mit einem Schalter, der in einer mit Reißverschluss geschützten Tasche auf der Vorderseite der Jacke sitzt.

Drei Temperaturbereiche wählbar. Foto: SE

Wie bei der Sitzheizung im Auto sind drei Temperaturstufen wählbar (38, 45 und 55 Grad, die gewählte Temperatur zeigt der Schalter an, indem er in unterschiedlichen Farben (blau, weiß, rot) leuchtet (siehe Beitragsbild).

Weiterlesen

IWA 2017 – Arctic Jacke von Seeland

Für die kalte Jahreszeit (man beachte die verfrorene Körperhaltung des Seeland-Mitarbeiters auf dem Beitragsbild) ist die Arctic Serie von Seeland konzipiert. Die Jacke ist eine Überziehjacke mit abnehmbarer, wendbarer und isolierender Innenjacke. Damit lässt sich die Jacke an verschiedene Wetternedingungen anpassen. Die Überziehjacke ist aus geräuscharmem und strapazierfähigem Material gefertigt, das Reflexionen reduzieren soll und mit einer wind- und wasserdichten Membran ausgestattet. Die wendbare Innenjacke kann eigenständig verwendet werden. PM

Beitragsbild: Brrr, schnatter, schlotter – Arctic Jacke von Seeland für die kalte Jahreszeit. Foto: SE

IWA 2017 – Deerhunter: Light-Version der Mufflon Jacke

Die Mufflon Light Jacke von Deerhunter ist eine etwas leichtere Version der bekannten und bewährten Mufflon Jacke. Die Mufflon Light wartet mit vielen durchdachten jagdpraktischen Details auf. So kommt unter den Armen ein besonders leises Material zum Einsatz, um Bewegungsgeräusche zu minimieren. Die Reißverschlüsse sind wasserdicht, das Rückenteil schließt mit einer geräumigen Hasentasche ab.

DSC_0319

Hasentasche der Deerhunter Mufflon Light Jacke. Foto: SE

Die dazugehörige Jagdhose ist aus 4-fach dehnbarem Stretchmaterial gefertigt. Das sorgt in Verbindung mit dem vorgeformten Kniebereich für gute Passform. Deerhunter gibt fünf Jahre Garantie auf die Deer-Tex-Membran. Die UVP beträgt 275,90 Euro. PM/SE

Beitragsbild: Deerhunter Mufflon Light Jacke. Foto: SE