Schlagwort-Archive: In-Ear-Gehörschutz

IWA 2019: CENS – innovativer Gehörschutz für Jäger

Wer in Bundesländern jagt, in denen Schalldämpfer (noch) verboten sind, für den bietet der britische Gehörschutzspezialist CENS mit dem neuen ProFlex Hunter In-Ear-Gehörschutz eine interessante Alternative. Bis zu 44 dB schluckt der ProFlex Hunter laut Hersteller, während Nebengeräusche dank neuester digitaler Technologien vernehmbar und ortbar bleiben. Die Unterdrückung von Windgeräuschen lässt sich in zwei Stufen regulieren, zusätzlich wird jedes Paar mit Windschützern geliefert, die – wie bei einem Mikrofon – über das Ohr gezogen werden können. Die CENS Gehörschützer kosten, je nach Modell, zwischen 350 und 900 Euro.

Weiterlesen

3M Peltor LEP-100E: “Funktion, Sitz und Richtungshören top”

Als möglichen “Kompromiss für Berliner und andere notgedrungen Schalldämpferlose” hat JAWINA-Leser Anko die “taktischen Gehörstöpsel” LEP-100E von 3M Peltor getestet. Das sind elektronische In-Ear-Gehörschützer, die wie elektronische Kapselgehörschützer laute Geräusche wie den Schussknall elekronisch dämpfen, leise Geräusche aber durchlassen oder auf Wunsch sogar verstärken. Die Peltor LEP-100E werden im Komplettset mit einer mobilen Ladestation geliefert, zum Aufladen dient ein USB-Kabel, wahlweise kann die Ladebox auch mit drei AA-Batterien bestückt werden. Die voll aufgeladenen Ohrstöpsel sollen bis zu 16 Stunden lang bis zum nächsten Aufladen durchhalten. Ohrstöpsel, Kabel und Ladeelektronik sind in einer handlichen und stabilen Kunststoffbox untergebracht. Stöpsel und (geschlossene) Ladestation sind nach IP 54-Norm wasserfest. Das Komplettset kostet knapp 340 Euro.

Weiterlesen