Schlagwort-Archive: Hose

Deerhunter Heat: Heisse Jacke (oder Weste) für kalte Tage

Neue Rusky-Kollektion – leise und kontrastarm

Deerhunter, der bekannte dänische Hersteller von Jadgbekleidung, bietet jetzt auch eine elektrisch beheizbare Jacke bzw. Weste an: Die Deerhunter Heat hält dank der Wattierung mit 100 g/m² DuPont™ Sorona® Sustans auch ohne zugeschaltete Heizung schon schön warm. Spätestens wenn man beginnt zu frösteln, reicht ein Knopfdruck, um die drei in die Jacke eingenähten Heizpads (zwei vorne, eins auf dem Rücken) zu aktivieren. Das passiert mit einem Schalter, der in einer mit Reißverschluss geschützten Tasche auf der Vorderseite der Jacke sitzt.

Drei Temperaturbereiche wählbar. Foto: SE

Wie bei der Sitzheizung im Auto sind drei Temperaturstufen wählbar (38, 45 und 55 Grad, die gewählte Temperatur zeigt der Schalter an, indem er in unterschiedlichen Farben (blau, weiß, rot) leuchtet (siehe Beitragsbild).

Weiterlesen

Test: Jagdhose Deerhunter Rogaland

Es soll Leute geben, die der Meinung sind, dass eine normale Jagdhose (also eine ohne Spezialfunktionen wie Thermo oder Sauenschutz) keinen dreistelligen Betrag kosten muss, ja, nicht kosten darf. Begründet wird diese Auffassung üblicherweise mit der Schlichtheit, die die Jagdhose als Erzeugnis kennzeichnet und einen höheren Preis nicht wirklich rechtfertigt und der aus Erfahrung gewonnenen Einsicht, dass man jede Jagdhose, ob teuer oder billig, im Jagdeinsatz früher oder später kaputt kriegt. Irgendwann kommt schon das Dornengestrüpp oder der Stacheldraht, der das gute Stück in Fetzen gehen lässt, weshalb die Sparsamkeit gebietet, keine übertriebenen Summen dafür auszugeben. Die Anhänger dieser Auffassung pflegten lange auf die Bundeswehrhose zu setzen, die anscheinend jedoch den Weg der Jeanshose gegangen ist: Begleitete eine Jeans einen früher durch ganze Lebensabschnitte, mit jeder Wäsche unmerklich ausbleichend und lange Zeit durch Alterung nur ansehnlicher werdend, so ist daraus heute ein schon beim Kauf künstlich gealtertes Verschleißteil geworden, dass nach ein, zwei Saisons verbraucht und abgenutzt in die Altkleidersammlung wandert.

Weiterlesen