Schlagwort-Archive: Gartow

CDU-Abgeordneter: Erster Wolfsangriff auf einen Menschen – Umweltminister schweigt seit mehr als drei Wochen

Der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann übt scharfe Kritik an der Informationspolitik des von dem Grünen Stefan Wenzel geführten Umweltministeriums im Hinblick auf den Wolfs-Vorfall in Gartow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) Ende Dezember. „Über jede lockere Schraube in einem KKW wird informiert, aber wenn sich Wölfe in Niedersachsen einem Menschen bedenklich nähern, schweigt sich der zuständige Umweltminister aus”, sagt Angermann. Medienberichten zufolge ist ein Jogger am ersten Weihnachtsfeiertag im Gartower Forst von zwei Jungwölfen verfolgt und angegangen worden. Das Ministerium wisse von dem Vorfall, habe die Öffentlichkeit aber bislang nicht informiert, heißt es in einer Pressemitteilung Angermanns. Dabei habe Minister Wenzel stets beteuert, man würde im Umgang mit dem Wolf größtmögliche Transparenz an den Tag legen.

Weiterlesen

Bei Gartow: Wölfe sollen Jogger “angeknabbert” haben

Bei Gartow im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg sollen Wölfe einen Jogger “angeknabbert” haben. Das berichtet die Lüneburger Landeszeitung (LZ). Der Vorfall soll sich bereits am ersten Weihnachtsfeiertag ereignet haben, wie der NDR unter Berufung auf die LZ berichtet. Demnach habe der Jogger Kopfhörer getragen und die Annäherung der Wölfe nicht bemerkt. Zwei Jungwölfe sollen sich dem Jogger genähert und ihn leicht am Daumen verletzt haben. Er habe die Tiere dann mit Tritten, lautem Schreien und Ästen verscheuchen können. Dem Bericht zufolge bestätigte der zuständige Wolfsbeauftragte Peter Burckhardt, dass der Vorfall offiziell gemeldet worden sei. Der Wolfsbeauftragte befürwortete eine Tötung der auffälligen Jungwölfe.

Beitragsbild: Hinweis auf den Beitrag auf der Facebook-Seite der LZ.