Schlagwort-Archive: Flinte

USA: Labrador löst Schuss aus – Jäger muss Bein amputiert werden

+++ Thüringen: Jäger findet Leiche +++ Sachsen: Jäger findet Leiche +++ Schleswig-Holstein: Nabu “nicht grundsätzlich” gegen Wolfsentnahme +++ Bayern: Von Jäger erschossener Hund war Jagdhund +++ Baden-Württemberg: Jungjäger werden Zeugen von Jagdwilderei +++ Schweiz: Referendum gegen EU-Waffenrecht +++ Brandenburg: Wolf streift durch Joachimsthal +++ Liechtenstein: Wolf durch Fotofalle nachgewiesen +++ Niedersachsen: Fünf Wolfsangriff in elf Tagen +++

Bei einer Entenjagd am Eagle Lake im US-Bundesstaat Mississippi hat sich ein folgenschwerer Jagdunfall ereignet: Einem Bericht des Clarion Ledger zufolge hatte sich eine Gruppe von Schützen am 28. Dezember zur Entenjagd an dem See verabredet. Morgens gegen 9.40 Uhr standen die Jäger um das Jagdfahrzeug, ein geländegängiges Quad, herum und schmiedeten einen Jagdplan. Dieser sah vor, zunächst ein Sumpfloch in der Nähe in Gruppen zu bejagen und sich danach wieder zu treffen. Einer der Jäger, Matt Branch, ein ehemaliger American-Football-Spieler, legte seine Flinte auf die Ladefläche des Quads und ging auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs zur Kabine, um noch einige Jagdutensilien einzuladen. Als ein weiterer Jagdgefährte, der Labrador-Retriever Tito sah, dass das Fahrzeug beladen wurde, sprang er auf die Ladefläche des Quads. Er suchte nach einem freien Platz, um sich abzulegen. Dabei trat er so unglücklich auf die Flinte, dass er die Sicherung löste und den Abzug betätigte.

Weiterlesen

IWA 2018: Flinten-High-Tech von Beretta

Die neue Beretta DT 11 Black Pro weist eine ganze Reihe innovativer Neuerungen auf. Sie ist aus der engen Zusammenarbeit mit dem Beretta Shooting Team entstanden und konnte auf Anhieb einen Olympiasieg für sich verbuchen. Alle Maße und Winkel des mit TSK entwickelten Schaft sind stufenlos verstellbar und lassen sich so exakt und reversibel für verschiedene Disziplinen  wie Trap, Skeet und Jagd, aber auch für jeden Schützen anpassen. Zum Feintuning tragen auch die Laufgewichte bei, die bei Bedarf leicht und schnell entfernt oder verändert werden können. Der Pistolengriff des Schafts schmiegt sich in die Hand des Schützen, als wäre er angewachsen.

Weiterlesen

Kaffeekränzchen mit geladener Flinte – 1600 Euro Geldstrafe

Ein 64 Jahre alter Jäger aus Regen (Bayern) war nach einer erfolglosen Elsternjagd noch auf einen Kaffee bei einer Nachbarin eingekehrt. Während der Jagd in einem Waldstück in Siedlungsnähe hatte er mehrere Schüsse abgegeben. Ein Anwohner hörte die Schüsse und fand beängstigenderweise einen Schrotbeutel in seinem Garten. Der vermutlich schwer traumatisierte Mann verständigte die Polizei. Diese spürte den Jäger auf, gemütlich beim Kaffee auf der Terrasse sitzend. Dummerweise hatte der bis dahin unbescholtene Bürger vergessen, sein gesicherte Flinte zu entladen. Dafür wurde nun vom Amtsgericht Viechtach wegen unerlaubten Führens einer Schusswaffe zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen à 40 Euro (1600 Euro) verurteilt. Das berichtet der Bayerwald-Bote. Außerdem wurde die “Tatwaffe” beschlagnahmt. Dem Zeitungsbericht zufolge erhält der Mann sein Eigentum auch nicht zurück.

Weiterlesen

Alexander Sprick ist Bundesmeister im jagdlichen Schießen

Sieg mit 347 von 350 möglichen Punkten.

Alexander Sprick (LJV Nordrhein-Westfalen) konnte die Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen in der Kombination mit 347 von 350 möglichen Gesamtpunkten für sich entscheiden. Der 1. Platz im Büchsenschießen ging an Rudolf Kunzelmann (LJV Baden-Württemberg), der 1. Platz Flinte an Christian Beitsch (LJV Sachsen). PM DJV

Weiterlesen