Schlagwort-Archive: Erntemaschinen

Es sind Bauern: Polizei ermittelt mutmassliche Saboteure von Maishäckslern

Seit 2017 kam es in Mittelfranken immer wieder zu Sabotageaktionen an Maishäckslern mit zum Teil sehr hohem Sachschaden. Die intensiv geführten Ermittlungen der Polizeiinspektion Neustadt a. d. Aisch führten nun in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zu einer ersten Fallklärung. Aktuell stehen drei Männer in dringendem Tatverdacht, für die Sabotageaktionen an den Maishäckslern in Mittelfranken verantwortlich zu sein, wie die Polizei meldet.

Nachdem es in Mittelfranken 2017 zu drei Fällen mit einem Sachschaden i. H. v. ca. 82.000,- Euro, 2018 acht Fällen mit einem Sachschaden von ca. 116.000,- Euro und 2019 dreizehn Fällen, davon 10 Tatorte im Bereich der Polizeiinspektion Neustadt a. d. Aisch (mit einem Sachschaden nach derzeitigem Kenntnisstand im fünfstelligen Bereich) kam, wurde eine kleine Ermittlungsgruppe „AG Mais“ gegründet. Der geringere Schaden 2019 ist auf das zwischenzeitlich sehr umsichtige Verhalten der Landwirte zurückzuführen, so dass es in einem Großteil der Fälle 2019 in Mittelfranken bei erfolglosen Versuchen blieb.

Weiterlesen

Millionenschäden durch Anschläge auf Häcksler

Unbekannte verstecken Metallstäbe oder Schrauben in Maisfeldern und verursachen dadurch Schäden in Millionenhöhe. Zur Zeit beschäftigt eine Anschlagsserie die Polizei in Bayern, ähnliche Vorfälle kommen jedoch auch in Hessen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern zur Anzeige. Aktuell kommt es zu einer Häufung von Schadensfällen rund um Wolferstadt in Bayern (Landkreis Donau-Ries), wie die Augsburger Allgemeine berichtet. Anscheinend befestigen die Täter Metallstangen an den Maispflanzen, damit diese vom Mähwerk eingezogen werden. Bereits 2016 hatte eine Anschlagsserie um Wolferstadt hohe Sachschäden zur Folge gehabt. Ein Polizeisprecher vermutet gegenüber der Augsburger Allgemeinen, dass der Täter einen Bezug zu Wolferstadt haben müsse und es einen Zusammenhang mit den Feldern, dem Thema Biogas oder den dortigen Lohnunternehmern gebe. Vielleicht wolle jemand auf diese heimtückische Weise auch gegen den massiven Maisanbau protestieren, mutmaßt der Polizeisprecher, der Raum Wolferstadt sei nun einmal stark bepflanzt.  red.

Beitragsbild: Häcksler. Foto: SE