Schlagwort-Archive: Erfahrungen

Steel Action HS: Alexander Ostanins grosser Wurf

Geradezugrepetierer Steel Action HS im Praxistest

Es reicht nicht, ein begnadeter Konstrukteur zu sein – man muss auch in der Lage sein, zu erkennen, wonach der Markt verlangt und Kundenwünsche konstruktiv überzeugend umzusetzen. Die große Aufmerksamkeit, die die Steel Action HS seit ihrer Vorstellung auf der IWA 2017 hervorruft (siehe auch hier), verdankt sich definitiv auch der Konsequenz, mit der Konstrukteur Alexander Ostanin die in den üblichen Foren an der Geradezugkonkurrenz geäußerte Kritik in seinem Repetierer umgesetzt hat: Ein Geradezugrepetierer, aber mit bombensicherer, über eine Steuerkurve zwangsgesteuerten Drehkopfverriegelung (von der DEVA in Überdruckversuchen mit Gasdrücken bis 10.000 malträtiert), ohne Kunststoff (das einzige Kunststoffteil, das wir an der Waffe entdeckt haben, ist der Magazineinsatz), dafür aber mit einem richtigen Magazin, eine ins System eingefräste Picatinny-Schiene, die eine Vielzahl preiswerter und stabiler Montagen ermöglicht. Eine Waffe, überdies, die “bis zur letzten Schraube (und vom Schaftholz abgesehen) made in Germany” ist, wie Steel Action auf Nachfrage von JAWINA nochmals bekräftigte. Und das alles für knapp unter 2.000 Euro inklusive zwei Magazinen und Mündungsgewinde. Wir haben die vielversprechende Waffe auf dem Schießstand und in der Jagdpraxis getestet.

Weiterlesen

Kurztest Ledlenser H14.2: Gute Lampe, durch Spielereien entwertet

Irgendeiner sagte am Jägerstammtisch einmal, die Ledlenser H14.2 sei ein gutes Beispiel für ein an und für sich gutes Produkt, das durch sinnlose elektronische Spielereien entwertet werde. Das bringt es ziemlich genau auf den Punkt. Gut an der Ledlenser H14.2: Sie arbeitet mit normalen Mignon-Batterien (eine Akku-Version gibt es auch), und sie ist wirklich sehr hell. “Passen Sie auf, dass hier nicht aus Versehen ein Flugzeug landet, weil es den Weg für die Landebahn hält”, rief mir ein versehentlich geblendeter Fußgänger – angestrengt kneistend und die Augen mit der Hand beschirmend – einmal zu. Der makellos ausgeleuchtete Lichtkegel lässt sich außerdem sehr gut fokussieren, das Vor- oder Zurückschieben der Vorsatzlinse ermöglicht stufenlose Verstellung von Flutlicht bis Laserschwert. Auch die sauber einrastende Verstellung des Leuchtwinkels, vergleichbar mit dem Wechsel von Abblend- auf Fernlicht, ist gefällig gelöst.

Weiterlesen

Wer ortet, der findet

Tracker-Hundeortungssystem im Langzeit-Praxistest

Der finnische Hersteller von Hundeortungsgeräten und -software, Tracker Inc., hat dem Jawina-Test-Team mehrere G500FI-Halsungen und Testlizenzen für die Tracker-App zur Verfügung gestellt. Wir haben damit in der vergangenen Drückjagdsaison verschiedene Stöber- und Schweißhundeführer ausgestattet, die in dem mehrmonatigen Testzeitraum Hard- und Software im härtesten Praxiseinsatz ausgiebig getestet haben. Der folgende Testbericht ist das Resümee aus den Praxiserfahrungen unserer Tester.

Weiterlesen