Schlagwort-Archive: England

Großbritannien: Queen muss Trophäenverbot verkünden

In ihrer alljährlichen Rede zur Eröffnung des englischen Parlaments stellt Königin Elisabeth II. die politischen Prioritäten vor: darunter fällt neben dem Brexit auch ein Verbot von Jagdtrophäen. DJV und CIC in Deutschland verweisen auf die Gefahren, die aus solchen Verboten für den Wildtierschutz und die Situation der Menschen vor Ort entstehen.

Der englische Minister für internationalen Umweltschutz, Zac Goldsmith, plant ein Verbot von Jagdtrophäen in England. Über dieses geplante Verbot musste Königin Elisabeth, selbst passionierte Jägerin, in ihrer traditionellen Eröffnungsrede vor dem britischen Parlament berichten. Der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes (CIC) in Deutschland und der Deutsche Jagdverband (DJV) warnen vor den Gefahren, die aus kurzsichtigen Verboten für den weltweiten Artenschutz entstehen.

Weiterlesen

England: Reiterin züchtigt Jagdgegner

Eine Reiterin und Teilnehmerin an einer traditionellen Fuchsjagd zu Pferd bei Pevensey im südenglischen East Sussex hat einen Jagd-Saboteur mit der Reitgerte gezüchtigt. Die traditionelle Fuchsjagd ist in England seit dem Hunting Act 2004 weitgehend verboten, die Veranstalter beteuerten, alle gesetzlichen Regeln strikt eingehalten zu haben. Auf einem von den Jagd-Saboteuren aufgenommenen Video ist zu sehen, wie eine Gruppe von vermummten Jagdgegnern die Reiterin umringt und bedrängt. Zunächst weist die Reiterin die Störer noch freundlich, aber bestimmt darauf hin, dass sie sich auf Privatbesitz befänden und fordert sie auf, zurück zur Straße zu gehen. Davon unbeeindruckt schließen die Jagd-Saboteure den Kreis um die Reiterin enger, auf dem Video ist deutlich zu sehen, wie ein Jagdgegner mehrmals versucht, die Zügel des bereits scheuenden Pferdes zu ergreifen. Daraufhin verabreicht die Reiterin dem Jagdgegner das, was viele Kommentatoren als wohlverdiente Abreibung bewerten. Mehrfach “Get off my horse!” (Lass mein Pferd los) rufend, drischt sie mit der Springgerte auf den vermummten Störer ein. Die Jagdgegner wollen 17 Hiebe gezählt haben – was beweist, dass keiner der Schläge mit der relativ kurzen und in einer Art Fliegenklatsche auslaufenden Springgerte eine hinreichende Wirkung erzielte, die den Aggressor von weiteren Angriffen abgehalten hätte. Tipp: Eine lange, steife Dressurgerte wäre hier das geeignetere Werkzeug gewesen. SE

Video: YouTube

England: Ausgebrochene Zoo-Wölfe erschossen

Aus einem Zoo im südenglischen Colchester sind fünf Wölfe aus einem Gehege ausgebrochen. Der Zaun ihres Geheges hatte ein Loch. Zoo-Mitarbeiterin Sarah Forsyth sagte der BBC zufolge, die “gefährlichen, wilden Tiere” würden eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen und müssten “vernichtet werden.” Zwei der Wölfe wurden östlich von London erschossen, einer kehrte in den Zoo zurück, ein weiterer konnte betäubt und gefangen werden. Der fünfte Wolf blieb längere Zeit verschwunden, bevor er ebenfalls erschossen wurde. SE