Schlagwort-Archive: Carbofuran

Giftköder: Zwei Jagdaufseher wegen Verletzung der Aufsichtspflicht verurteilt

Obwohl sie nicht die Täter sind, wurden zwei behördlich beeidete Jagdaufseher wegen ausgelegter Giftköder im niederösterreichischen Weinviertel verurteilt

Mehr als 35 tote Tiere sowie illegal aufgestellte Fallen mit teilweise qualvoll verhungerten Tieren: So lautet die Bilanz des bisher größten Vergiftungsfalls Österreichs. Nach diesen grausigen Funden im Frühjahr 2016 in Windisch-Baumgarten im Bezirk Gänserndorf wurde gegen die beiden damals revierzuständigen Jagdaufseher Anklage erhoben. Nun liegt das endgültige Urteil vor: Die  Männer wurden vom Niederösterreichischen Landesverwaltungsgericht wegen Verletzung der Jagdaufsicht schuldig gesprochen, ihnen wurde die Jagdaufsicht entzogen. Darüber hinaus erhielten die Verurteilten eine Geldstrafe in der Höhe von 5.000 beziehungsweise 1.000 Euro.

Weiterlesen

Bayern: Rohrweihe mit gefährlichem Giftköder getötet

Schon wieder ist ein seltener Greifvogel in Bayern Opfer von Artenschutzkriminalität geworden. Östlich von Wallersdorf-Altenbuch im Landkreis Dingolfing-Landau wurde dem LBV eine tote Rohrweihe gemeldet. Die Weihe starb einen qualvollen Erstickungstod durch das hochtoxische Kontaktgift Carbofuran. Ein präpariertes Stück Rinderknochen wurde ebenfalls sichergestellt. Das Pestizid ist seit 2008 EU-weit verboten, da es nicht nur Insekten tötet, sondern auch Menschen gefährdet, das Grundwasser belastet und hochgiftig für Vögel und andere Tiere ist. „Nicht auszudenken, was passiert, wenn Haustiere die Köder aufstöbern oder Kinder neugierig die blauen Körnchen untersuchen und in den Mund nehmen“, so Christian Stierstorfer von der LBV-Bezirksgeschäftsstelle in Niederbayern. Der LBV hat auch deshalb Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Ob ein Zusammenhang zu einer einige Tage später in nur 45 Kilometer Entfernung verunglückten Rohrweihe besteht, ist derzeit noch ungeklärt, so der LBV. Auch eine mögliche Verbindung zu einem Vergiftungsfall in der gleichen Gegend von 2016 sei unklar.

Weiterlesen

Österreich: Greifvögel vergiftet – Jäger verurteilt

24 geschützte Greifvögel sind vor zwei Jahren in der Kühltruhe zweier Jäger – Vater und Sohn – aus Deutschkreuz (Bezirk Oberpullendorf, Burgenland) entdeckt worden. Darüber hinaus hatte die Polizei Greifvogelpräparate sowie zwei verbotene und fünf nicht registrierte Waffen sichergestellt, wie der ORF berichtet. Die Vögel waren mit dem in der EU seit 2007 verbotenen Insektizid Carbofuran vergiftet worden. Die Staatsanwaltschaft warf den Jägern vor, mit der Tötung der Greifvögel Beutekonkurrenten ausschalten zu wollen. Die Jäger wiesen die Vorwürfe zurück. Das Bezirksgericht Oberpullendorf verurteilte die Jäger zu einer bedingten Freiheitsstrafe von drei Monaten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. SE

Weiterlesen