Schlagwort-Archive: Bayerischer Bauernverband (BBV)

Bayern: BJV lehnt Saufänge ab – Bauernverband “irritiert”

+++ Bauern in Schleswig-Holstein fordern Desinfektionsstationen an der Grenze und Saufänge gegen ASP +++

Zurück ins Mittelalter? Der Bauernverband fordert statt effektiver Schwarzwildjagd brutale Ausrottung und den Einsatz von Medikamenten, beklagt der Bayerische Jagdverband (BJV) in einer Pressemitteilung: “Die Zeiten brutaler Jagdmethoden à la Mittelalter sind zum Glück schon lange vorbei“, betont Prof. Dr. Jürgen Vocke, der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes. Sie wären heute in unserer Gesellschaft  auch zu Recht nicht mehr möglich. „Um so mehr wundert es mich“, so Vocke „dass der Bauernverband immer wieder die brutalste Form der Ausrottung, den so genannten Saufang, zur Reduzierung der Schwarzwildbestände fordert.“

Saufänge seien, so der BJV, “eine Art Lebendfalle, in die die Wildschweine ahnungslos hinein laufen, aber nicht mehr herauskommen. Dort eingepfercht, geraten sie in Panik und schreien um Ihr Leben. In dieser Falle werden die Wildschweine dann getötet, eines nach dem anderen, vor den Augen der anderen Tiere.”

Weiterlesen