Schlagwort-Archive: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Bayern: Dreistelliger Millionenbetrag für Wolfsschutz

Zwischen 241 und 431 Millionen Euro werden Weidetierhalter in Bayern allein in den Zaunschutz ihrer Weiden investieren müssen, stellt die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in einer Kostenschätzung fest. In der Zusammenhang der Ergebnisse der LfL heißt es: “In Bayern wurden im Jahr 2017 rund 352.000 ha mit einem Umfang von insgesamt rund 122.000 km als Weiden genutzt (= theoretische Zaunlänge).  Als vom Wolf gefährdete Weidetiere sind vor allem Jungvieh, Mastrinder, Mutterkühe mit ihren Kälbern sowie Schafe/Ziegen und Gehegewild anzusehen.
Von den natürlichen Gegebenheiten her sind Almen/Alpen beim Wolfsschutz ausgesprochene Problembereiche. Es wird davon ausgegangen, dass dort zwei Drittel der Flächen (mit sehr hohem Aufwand) zäunbar sind. Unter diesen Maßgaben müsste eine Gesamtstrecke von 57.405 km Weidezaun wolfssicher ausgebaut werden. Hinzu kommen wolfssichere Pferche für 226 Herdenschäfer.

Weiterlesen