Schlagwort-Archive: Ausfall

IWA findet 2020 nicht statt

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft hat die NürnbergMesse entschieden, die IWA OutdoorClassics im September 2020 nicht durchzuführen. Die unsichere Lage stellt auch die Branche vor bis dato unbekannte Herausforderungen und führt zu einer sinkenden Investitionsbereitschaft, verbunden mit Umsatzrückgängen und Produktionsstopps, heißt es in einer Pressemitteilung der Messegesellschaft. Gleichzeitig erschweren für die Messeteilnehmer vielerorts eine eingeschränkte Geschäftstätigkeit durch behördliche Anordnungen sowie internationale Reiserestriktionen die Planung und Vorbereitung ihrer Beteiligung. PM

Beitragsbild: Corona-Virus. Quelle: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health.

JGHV: Keine weiteren Frühjahrsprüfungen im Frühjahr 2020

Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine aufzufordern, im Frühjahr 2020, also auch nach dem 19.04.2020, keine weiteren Frühjahrsprüfungen durchzuführen.

Diese Regelung gilt in allen deutschen Bundesländern und für die Mitgliedsvereine im Ausland. Sie ist, so der JGHV, auch dort anzuwenden, wo keine behördlichen Beschränkungen bestehen. In einer Pressemitteilung des Hundevereins heißt es dazu weiter: “Die Anlagenprüfungen der Zuchtvereine im Frühjahr sind unverzichtbares Element der Zucht-lenkung. Vor den derzeit bestehenden Ausgangsbeschränkungen konnten, von den jährlich rund 520 durchgeführten Verbandsjugendprüfungen (VJP), erst 30(!) Prüfungen abgehalten werden. Dadurch wurden bislang ca. 3% des Jahrgangs geprüft. Die prozentualen Zahlen der weiteren Frühjahrsprüfungen (u.a. Derby, Anlagenprüfungen der Spezialzuchtvereine mit Spurarbeit) im JGHV sind nahezu identisch. Selbst bei größtem organisatorischem Aufwand ist es daher unmöglich, den für die qualifizierte Tierzucht notwendigen Anteil an Junghunden, über alle Rassen hinweg, im Zeitfenster bis Anfang Mai zu prüfen – immer vorausgesetzt, dass dies überhaupt rechtlich möglich wäre.

Weiterlesen

In eigener Sache: 600.000 Seitenaufrufe in 1,5 Stunden – Server K.O.

Liebe JAWINA-Leser,

heute (20.01.) war JAWINA für einige Stunden nicht erreichbar.

Grund dafür war, dass der nebenstehende Beitrag über den Abschuss eines Wolfs durch einen holländischen Jagdgast “viral ging”. Um 20.08 Uhr ging folgende Mail unsers Hosting-Anbieters ein:

Mail unseres Webhosting-Anbieters. (Screenshot)

Das Problem:

Aus dem Dialog mit dem Kundenservice (Screenshot).

Weiterlesen