Schlagwort-Archive: Anna-Lena Kaufmann

Jagd und Medien: Tue Gutes und rede darüber

Kitzrettung und Öffentlichkeitsarbeit – ein Gastbeitrag von Anna Lena Kaufmann.

Die Jagd steht heute mehr denn je im Fokus der (kritischen) Öffentlichkeit. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger und notwendiger aufzuklären, transparent zu sein und mit Vorbehalten aufzuräumen. Wir Jäger sind Botschafter für Wild, Wald und Natur. Wir verstehen, lieben und schützen die Natur. Wir üben eine handwerklich tadellose, tierschutz- und damit waidgerechte Jagd aus. Der Öffentlichkeit muss deutlich gemacht werden, welche wichtigen Aufgaben Jäger im ökologischen Kreislauf wahrnehmen. Wir haben absolut keinen Grund unsere Verdienste vor der Öffentlichkeit zu verbergen. „Tue Gutes und rede darüber!” lautet hier die Devise.

Kitz_3_klein

Kitzretterin im Einsatz. Fotos: Anna Lena Kaufmann

Weiterlesen

Jawina wird berühmt…

“In seinem Jagdblog “JAWINA”, den Stephan Elison seit März 2013 betreibt, vereint der Journalist gut recherchierte Geschichten mit spannenden Interviews, kulinarischen Tipps und unterhaltsamen Kolumnen”, schreibt die freie Journalistin Anna Lena Kaufmann (die sich auch schon als Jawina-Autorin betätigt hat) in ihrem Beitrag “Lesenswertes in der Nische: Jagdblogs”. Der Artikel ist in der aktuellen Ausgabe von wm-intern, dem  “Business-Magazin für Jagd, Outdoor, Messer Schießsport und Security” und der Mai-Ausgabe des “Jägers in Schleswig-Holstein”, der Mitgliederzeitschrift des Landesjagdverbands Schleswig-Holstein mit einer Auflage von gut 17.000 Stück erschienen. Auf der verlinkten Seite des LJV SH kann die Mai-Ausgabe als PDF heruntergeladen werden. Weiter heißt es dort: “Auch vor jagdpolitischen Themen, Recht und Wissenschaft macht der Brandenburger keinen Halt. Darüber hinaus sorgen zuweilen Gastautoren für frischen und zusätzlichen Content.”

Weiterlesen

Mölln/Schleswig-Holstein: Irrwitzige Podiumsdiskussion der Grünen zum Thema Wolf

Unsere Gastautorin Anna Lena Kaufmann hat eine Podiumsdiskussion zum Thema Wolf in Mölln besucht – und konnte sich überzeugen, wie ernst grüne Politiker die Bedenken der Bürger nehmen…

Unter dem Titel „Der Wolf ist zurück – Experten, Schäfer & Anwohner im Gespräch” hatte der grüne Wahlkreisabgeordnete im Bundestag, Konstantin von Notz, am 1. April zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung in sein Wahlkreisbüro nach Mölln geladen. Rede und Antwort standen: Jens Matzen vom Wolfsinformationszentrum Schleswig-Holstein, Sabine Bengtsson, Artenschutzexpertin und Naturreise-Veranstalterin, Dirk Hadenfeldt, Wolfsbeauftragter des Kreises Herzogtum Lauenburg, Rudolf Walch, Schäfer und Landwirt des Lämmerhofes Panten und Fritz Heydemann vom NABU-Landesvorstand. Mit 120 Gästen war das Grünen-Büro in der Möllner Marktstraße bis auf den letzten Stehplatz gefüllt – das Interesse seitens besorgter Anwohner, Landwirte und Jäger war groß.

Was als vermeintlich seriös begann, nahm jedoch schnell komödiantische Züge an.

Weiterlesen