Schlagwort-Archive: Amos Chapple

Jagd auf das weiße Gold Sibiriens

In einer wirklich atemberaubenden Foto-Dokumentation hat der Fotograf Amos Chapple die Jagd nach dem Elfenbein der vor Jahrtausenden ausgestorbenen Wollhaarmammuts in Sibirien dokumentiert. Zu sehen ist die Foto-Story auf der Internetseite von Radio Free Europe. Wilderer ziehen los, um die Stoßzähne der Mammuts aus dem langsam auftauenden Permafrostboden zu bergen. Nur wenige sind erfolgreich, oft haben sie alles auf eine Karte gesetzt und Bankkredite für die Ausrüstung aufgenommen. Mit leistungsstarken Pumpen spülen sie das Erdreich mit Wasser aus, um an die Fossilien zu gelangen. Es locken gigantische Gewinne: Chapple hat eine Gruppe von Tuskern fotografiert, die für einen 65-Kilo-Stoßzahn 34.000 Dollar kassierten. Innerhalb einer Woche fanden sie drei weitere Stoßzähne, einer davon 72 Kilogramm schwer, so dass sich der Brutto-Verdienst in dieser Woche auf über 100.000 Dollar summierte – in einer Gegend, in der da Durchschnittseinkommen bei unter 500 Dollar pro Woche liegt. Zurück bleiben verwüstete und ausgeplünderte Landschaft in der unermesslichen Weite Jakutiens. SE

Beitragsbild: Der verlinkte und empfohlene Beitrag auf RFE. (Bildschirmfoto, Ausschnitt)