Schlagwort-Archive: Agrarpolitik

BfN-Report zur biologischen Vielfalt: “Situation in allen Bereichen der Agrarlandschaft alarmierend”

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat einen umfassenden Agrar-Report zur biologischen Vielfalt vorgestellt. Das BfN zeigt in seiner Analyse, dass sich die Situation der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft deutlich verschlechtert hat. “Diese Entwicklung muss für uns alle alarmierend sein”, erklärt BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel. “Wir brauchen deshalb dringend eine Kehrtwende in der Agrarpolitik.”

Für seinen Agrar-Report hat das Bundesamt für Naturschutz die Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsvorhaben zur Entwicklung der Natur in der Agrarlandschaft zusammengeführt. “Praktisch alle Tier- und Pflanzengruppen in der Agrarlandschaft sind von einem eklatanten Schwund betroffen. Besonders deutlich wird dies beispielsweise bei den Vögeln und den Insekten. Die Problematik setzt sich aber leider auch bei der Situation der Lebensraumvielfalt fort”, sagt die BfN-Präsidentin. Die aktuelle Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen Deutschlands sowie das Monitoring von Landwirtschaftsflächen mit hohem Naturwert verdeutlichen dies eindringlich.

Weiterlesen

DJV trifft neuen Landwirtschaftsminister

Die Agenda dieses Gespräch zeigt, mit welchen jagdpolitischen Themen wir uns in nächster Zeit herumschlagen dürfen: Beim Treffen von DJV-Präsident Hartwig Fischer und DJV-Geschäftsführer Andreas Leppmann mit dem neuen Landwirtschaftsminister Christian Schmidt, das am Dienstag im Landwirtschaftsministerium stattfand, ging es insbesondere um die BfR-Tagung zum Thema Blei im Wildbret. Fischer warb beim Minister für eine Neudefinition der Kriterien für Jagdbüchsenmunition auf Basis einer neu zu schaffenden technischen Richtlinie.

Weiterlesen