Sensationelle Bilder: Steinadler schlägt Sika

Forschern der britischen Zoological Society of London (ZLS) sind faszinierende Aufnahmen eines Steinadler-Angriffs auf ein Sika-Tier geglückt. Die Biologen nutzen Wildkameras im Lazovskii Nationalpark im Südosten Russlands für das Monitoring des Amur-Tigers. Als Dr. Linda Kerley von der ZLS bei einer Kamera Speicherkarte und Batterien wechseln wollte, entdeckte sie den Kadaver eines Sika:

deer carcass

Der von Dr. Kerley gefundene Kadaver des Sika.
Fotos Copyright: ZLS

“Ich habe den Sika-Kadaver bei dem Routine-Check der Kamera bemerkt”, berichtet Dr. Kerley, die das Wildkamera-Projekt leitet, “Aber irgendetwas stimmte hier nicht: Ich sah keine Fährten eines Großraubtiers in der Nähe. Zurück im Camp habe ich die Speicherkarten ausgelesen – und konnte kaum glauben, was ich da sah.”

M2E86L236-236R368B322

Copyright: ZLS

 

M2E86L236-235R368B322

Copyright: ZLS

Ihre Beobachtungen hat die Wissenschaftlerin mit Co-Autor Dr. Jonathan Slaght von der Wildlife Conservation Society in einer Studie veröffentlicht. Dr. Slaght berichtet, dass Steinadler bekannt sein für “Prädationsversuche, die einen die Augenbrauen hochziehen” lassen: “Die wissenschaftliche Literatur kennt unzählige Beispiele von Steinadler-Angriffen auf die unterschiedlichsten Tierarten”, so Dr. Slaght. “Das Spektrum reicht von Kaninchen – ihrer gewöhnlichen Beute – über Kojoten bis hin zu Hirschen. Der haarsträubendste Fall, sei die Attacke eines Steinadler auf ein Bärenjunges 2004 in Norwegen, das hinter seiner Mutter hertrottete.” Jeder wisse, sagt Dr. Slaght, dass mit Bärenmüttern nicht zu spaßen sei: “Aber diesen Adler hat das nicht beeindruckt. SE

M2E86L236-235R368B322

Copyright: ZLS

jawina.de thanks the ZLS for the kind permission to publish the photos in this article.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.